Joint Transnational Call: Enabling Societal Transformation in the Face of Climate Change

SOLSTICE bemüht sich um interdisziplinäre Beiträge von Konsortien, die von den Sozial- und Geisteswissenschaften geleitet werden und sich mit gesellschaftlichen Aspekten des Klimawandels befassen. Angesichts der Dringlichkeit des globalen Klimawandels ist SOLSTICE bestrebt, Wissen zu produzieren, das Auswirkungen auf Gesellschaft und Politik haben kann. Die Auswirkungen sollten sich nicht auf wissenschaftliche Veröffentlichungen beschränken, sondern auf allen Ebenen der Gesellschaft Verhaltens- und Einstellungsänderungen auslösen können.

Die Ausschreibung wird drei Themengebiete umfassen:

- Social justice and participation

- Sense making, cultural meaning and risk perception

- Transformative finance and economy

Konsortien sollen aus WissenschaftlerInnen aus mindestens drei teilnehmenden Ländern bestehen.

Folgende Länder sind an einer Teilnahme an dieser Ausschreibung interessiert: Österreich, Belgien, Tschechische Republik, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Lettland, Norwegen, Vereinigtes Königreich

Die Liste der teilnehmenden Länder ist nicht endgültig und kann noch geändert werden!

Ausschreibung: Oktober 2019

Einreichfrist: Voraussichtlich Januar 2020

Information: http://www.jpi-climate.eu/news-events/news/10899264/Call-pre-announcement-SOLSTICE-Enabling-Societal-Transformation-in-the-Face-of-Climate-Change.

Beratung: BOKU-Forschungsservice projektsupport(at)boku.ac.at


22.07.2019