Aktuelle Informationen zu Auslandsaufenthalten (COVID-19)

Stand 28. Juni 2021

Auslandsdienstreisen können nach Genehmigung durch den*die Dienstvorgesetzte*n in alle Länder vorgenommen werden, für die keine Reisewarnung des BMEIA besteht (https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen).

Auslandsdienstreisen in alle anderen Länder sind wie bisher durch ein zeitgerechtes Ansuchen vorab von der Stabsstelle für Arbeitnehmer*innenschutz und Gesundheit (erik.griebl(at)boku.ac.at) genehmigen zu lassen, wobei Dienstreisen in die sog. „Virusvariantengebiete“ (gem. Verordnung des Sozialministeriums, „Anlage B2“, siehe https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/coronavirus-covid-19-und-reisen) zu unterlassen sind.

 

Wichtige Informationen für Auslandsdienstreisen, Studierenden- und Forschungsaufenthalte im Ausland (Notfallplan) gesammelt auf einen Blick:

  • Organigramm des BOKU-Krisenstabs
    sichtbar für BOKU Mitarbeiter*innen