854312 Landschaftsplanerische Beiträge zum kommunalen Wirtschaften


Art
Projekt
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Schneider, Gerda , Mayrhofer, Rita
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2019
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Handlungsfreiräume für das Stadtquartier Muthgasse

Die Stadt Wien will für den Bereich Muthgasse ein Rahmenkonzept erstellen. Anlass ist die Verkehrsberuhigung der Muthgasse, die Entwicklung des Gebietes als gemischtes Gebiet mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Gewerbe und Wohnnutzung. Ein Quartier der kurzen Wege zu etablieren wird durch den geplanten zusätzlichen Zugang zum Bahnhof Heiligenstadt unterstützt.
Ziel ist, ein Konzept für einen Workshop mit Studierenden insbesondere der BOKU Muthgasse zu entwickeln, um die freiraumplanerischen Probleme aus Sicht der Nutzenden des Stadtquartiers Muthgasse zu klären und erste Lösungsansätze zu erarbeiten.
Der Workshop mit Studierenden und Lehrenden verschiedener Studienrichtungen in Kooperation mit der Stadt Wien soll als Zukunftswerkstatt organisiert werden.

Lehrziel

Die Bedeutung des kommunalen Wirtschaftens für die Lebensqualität in Stadt und Land kann anhand der Planungsinstrumente auf verschiedenen Planungsebenen beschrieben und kritisch reflektiert werden. Die Studierenden verfügen über die dafür notwendigen Kenntnisse der Meta- und Fachtheorien, Methodologie und Methoden der Landschaftsplanung.

Durch kritisches, reflexives Denken können die Studierenden produktive Planungslösungen herleiten und theoretisch begründen.Planungsprozesse können initiiert, durchgeführt und geprüft werden.
Die Selbständigkeit und Eigenverantwortung der Studierenden (vgl. BOKU-Ethik-Charta, SDG‘s) werden mit der landschaftsplanerischen Arbeitsweise gefördert.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.