833006 Fledermäuse - Bestimmung und Freilandübung


Art
Übung und Exkursion
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Bruckner, Alexander , Kubista, Claudia Elisa
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2020
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Diese Lehrveranstaltung teilt sich in zwei Teile.

1. Vorlesungsteil:

* Vermittlung von Grundlagen zu Biologie, Gefährdung und Schutz von Fledermäusen

* Einblick in aktuelle Themen der Fledermausforschung und -Schutz

* Bestimmen aller heimischen Fledermausarten anhand von Trocken-, Stopf- und Skelettpräparaten mit Hilfe von Bestimmungsliteratur

2. Vorlesungsteil:

* Einblick in Möglichkeiten und Grenzen der akustischen Identifikation der Arten anhand ihrer Ultraschallrufe (Vorstellung der dafür notwendigen Detektoren)

* Vorbereitung für den praktischen Teil der Lehrveranstaltung:
Die StudentInnen werden aufgefordert in Zweierteams Fledermausquartiere in zuvor ausgewählten Parkanlagen im Stadtgebiet Wiens zu finden.
Diese Tätigkeit findet in der vorlesungsfreien Zeit von (Ende Juli) August bis Ende September statt und wird mit Hilfe von Handdetektoren (Batdetektor) durchgeführt.
Die Arbeit erfolgt in den frühen Morgenstunden (von ca. 04:00 bis 06:30), wobei der Arbeitsaufwand 6 Nächte verteilt über die Sommermonate betragen wird.
Diese 6 Termine können von den StudentInnen mithilfe einer Doodle-Liste (mit kleineren Einschränkungen) frei eingeteilt werden.

Die durch die StudentInnen erhobenen Daten werden an die KFFÖ (Koordinationsstelle für Fledermausschutz- und forschung in Österreich; www.fledermaussschutz.at) weiter geleitet und liefern dadurch einen wichtigen Beitrag zum Schutz und Verständnis dieser faszinierenden Tiergruppe im Wiener Stadtgebiet.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Keine

Lehrziel

Fledermäuse sind eine naturschutzfachlich wichtige Tiergruppe, deren Bedeutung in Zukunft noch stark zunehmen wird. Unter anderem macht sie ihr strenger gesetzlicher Schutz zu guten Kandidaten für die Bewertung von Eingriffsplanungen (z.B. Straßenbau, Windkraftanlagen). Methodisch sind die Tiere allerdings schwierig, was für die praktische Arbeit viel Know-how und beträchtliche technische Ausstattung erforderlich macht.

* Nach erfolgreichem Abschluss dieser Lehrveranstaltung verfügt die Studentin/der Student über Grundkenntnisse zu Biologie, Gefährdung und Schutz heimischer Fledermäuse

* Die Studentin/der Student hat einen Einblick in mögliche zukünftige Berufsfelder gewonnen

* Die Studentin/der Student hat den Umgang mit Bestimmungsliteratur erlernt und geübt

* Die Studentin/der Student hat den Umgang mit einem Batdetektor (Ultraschalldetektor) erlernt und geübt

* Das Erheben von Daten, sowie das verständliche Aufbereiten der Ergebnisse wurde geübt

* Das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit wurde durch das Verfassen eines abschließenden Endberichts geübt
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.