814044 Gletschermassenhaushaltsuntersuchung - Sommerbilanz


Art
Praktikum
Semesterstunden
1.5
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Leidinger, David
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2020
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die LVA-Reihe Gletschermassenhaushaltsuntersuchung dient der Durchführung von Massenhaushalts-untersuchungen zweier alpiner Gletscher im Goldberggebiet (Goldbergkees, Kleinfleißkees). Während der Feldmessungen werden die theoretischen Kenntnisse, welche im Seminar (LVA 814042) erworben werden, veranschaulicht und verschiedene Messungen praktisch durchgeführt.

Die Sommerbilanz wird ca. Mitte August. Dabei werden im Laufer einer Woche Ablationspegel auf der Gletscherfläche abgelesen und erneuert. Zusätzlich werden beim Abflusspegel Flügelradmessungen durchgeführt, um Pegelschlüsselkurve zu bestimmen. Ggf. werden auch automatische Wetterstationen und Kameras gewartet.

Die Messprotokolle werden anschließend ausgewertet und die Massenbilanz der Gletscher bestimmt.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Erfolgreiche Absolvierung des Seminars (814042).

Einschlägige Erfahrung im winterlichen Hochgebirge (mit Tourenski), Kondition für 6 stündige Anstiege und zusätzliches Graben von Schneeprofilen, sicheres Skifahren in allen Schneebedingungen.

Relevante Ausbildungen (z.B. ÜL Skitour, Bergrettung, Skiinstruktor, Erste Hilfe, ...) von Vorteil.

Lehrziel

Studierende sollen Folgendes erwerben:
* Grundlegendes Verständnis zu glazialer Prozessen
* Grundlegendes Verständnis Prozessen der Schneebildung, -umwandlung und -schmelze
* praktische Erfahrungen zur Messung der Massenbilanz von Gletschern und Abfluss unter schwierigen Bedingungen
* Fähigkeit zur Auswertung von Messdaten, ggf. unter Verwendung von Geoinformationssystemen (GIS)
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.