933062 Überlebensmittelsphilosophie


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Egger, Moritz , Freyer, Bernhard
Organisation
Angeboten im Semester
Wintersemester 2020/21
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die 19.te Veranstaltung in der Reihe Überlebensmittelsphilosophie findet voraussichtlich ab Beginn November statt über einzelne Vorträge und Diskussionsrunden
Thema WS 2020-2021: Von der Unbestimmtheit gegenwärtiger Horizonte / oder Verlorene Horizonte
Vortreffen Montag 5.10.; 11.15
Einladung via ZOOM wird an die eingeschriebenen Studierenden direkt zugesendet

Um ein fundiertes Verständnis für die Thematik zu erlangen ist eine Teilnahme an weitgehend allen ZOOM Veranstaltungen erwünscht
Für die Anerkennung der LVA ist ein Essay im Umfang von ca. 3000 Wörtern zu erstellen. Das Thema kann individuell im Kontext zur Lehrveranstaltung gewählt werden. Für die Seminararbeit gilt ebenso, dass man sich zur Prüfung anmeldet. Letzter Abgabetermin (=Prüfungstermin) ist der 30.04.2021.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

keine spezifischen Voraussetzungen - Interesse an philosophischen und gesellschafts-politischen Themen

Lehrziel

Die Lehrveranstaltung "Überleben-(s)-mittel-(s)-philosophie" liefert den Studierenden einen Einblick in philosophische, gesellschaftspolitische, wissenschaftstheoretische, künstlerische, ethische und religiöse Themen und Diskurse.
Mittels ausgewählter Gastvortragenden wird jedes Jahr ein spezifischer Themenschwerpunkt vertieft.
Die Studierenden können ihr eigenes Tun in einen Kontext zu den Themen stellen, werden zu kritischem Denken angeregt, und motiviert, Wissenschaft zu reflektieren. Es liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden Lernergebnisse und damit verbundene Kompetenzen für sich im Diskurs innerhalb der LVA zu identifizierenden.
Die Studierenden lernen, sich mit gesellschaftsrelevanten Themen kritisch auseinander zusetzen und mögliche Schnittstellen zur Ökologischen Landwirtschaft zu identifizieren.
Studierende sind in der Lage, mögliche soziale und gesellschaftlich relevante Themenstellungen der Ökologischen Landwirtschaft kritisch zu reflektieren
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.