816351 Hydrometrisches Feldmesspraktikum


Art
Praktikum
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Gruber, Markus , Koch, Franziska , Schulz, Karsten
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2021
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

In dieser Lehrveranstaltung lernen Sie notwendige Datengrundlagen für hydrologische Modellierungen kennen und erhalten einen Überblick zu hydrometrischen Messverfahren. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation wird dieses Praktikum im Sommersemester 2021 größtenteils in digitaler Form abgehalten. An einem konkreten Beispiel eines Einzugsgebietes werden Sie verfügbare Ressourcen und Quellen (soweit kostenfrei) für die Modell-Inputdaten aufbereiten, darstellen und in ihrer Güte bewerten. Dabei werden Daten zu Meteorologie, Gerinneabfluss, digitalen Geländemodellen, sowie Informationen zu Boden, Geologie und Landbedeckung betrachtet. Zudem versuchen wir, soweit es die Covid-19 Situation zulässt, die digital zusammengetragenen Daten in unserem Lehr- und Forschungseinzugsgebiet Rosalia anhand von Messungen (z.B. Bodentextur und LAI) zu überprüfen. Dies könnte z.B. im Rahmen eines Geländetages durchgeführt werden.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Hydrologische Inhalte des B.Sc. Studiums und möglichst zuvorige / parallele Teilnahme an den Veranstaltungen 'Hydrologie und Wasserwirtschaft 2' oder 'Hydrological Processes and Modelling'. Gute GIS-Kenntnisse sind von Vorteil.

Lehrziel

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist, dass die TeilnehmerInnen einen umfassenden Überblick über verfügbare Daten für eine hydrologische Modellierung (insbesondere N-A Modellierung) bekommen und diese auch bewerten und bearbeiten können. Zudem sollen die TeilnehmerInnen einen vertieften Einblick in mögliche Messmethoden im Gelände sowie deren Zuverlässigkeit bekommen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.