831338 Plant populations and conservation genetics (in Eng.)


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Turner, Barbara , Tremetsberger, Karin
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2021
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Grundlagen zur Populationsgröße, Dynamik und Demographie von Populationen, Reproduktion und Befruchtung, Populationsstruktur. Methoden zur Abschätzung von Allelfrequenzen innerhalb von Populationen sowie der Einfluss von Befruchtungssystem, Populationsgröße, Populationsstruktur, Zufallseffekten (Drift), und Selektion auf die Allelfrequenzen sollen beleuchtet werden. Es soll die Bedeutung der genetischen Diversität herausgearbeitet werden, ebenso wie die Korrelation zwischen genetischer Ausstattung, Aussterben und die Konsequenzen für ex situ und in situ Schutzmaßnahmen.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Biologische und genetische Grundkenntnisse.

Lehrziel

Absolventinnen und Absolventen der Lehrveranstaltung haben theoretische und praktische Kenntnisse zu Aufbau, Wechselbeziehungen und Variabilität innerhalb von Pflanzenpopulationen. Sie kennen grundlegende Fakten und Begriffe der Populationsregulation und Dynamik, sowie phänotypischer Plastizität, genetischer Variabilität und Evolutionsgenetik. Sie kennen den Zusammenhang zwischen Reproduktionssystem und genetischer Variabilität und das Hardy-Weinberg-Prinzip. Ihr erworbenes Wissen setzt sie in die Lage, genetische Distanzen, effektive Populationsgrößen und das Aussterberisiko zu ermitteln. Die Studierenden sind in der Lage, das erworbene Wissen in in-situ und ex-situ Naturschutzmaßnahmen anzuwenden.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.