857110 Fernerkundung und Geoinformationssysteme (UBRM)


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
4
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Dioszegi, Gergö , Klisch, Anja , Bauer, Thomas , Izquierdo-Verdiguier, Emma , Atzberger, Clement
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2021
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die LVA ist als Einführungslehrveranstaltung konzipiert.

Folgende Inhalte werden behandelt:

•Allgemeine Definitionen, Anwendungsbeispiele
•Was sind Geodaten?
•Datenmodelle: Unterschied Raster- und Vektordaten
•Geometrie, Thematik und Topologie bei Geodaten
•Koordinatenbezugssysteme: Geoid – mathematische Bezugsflächen – Kartenprojektionen
•Höhenbezugssysteme
•Globale Navigationssatellitensysteme
•Physikalische, geometrische und methodische Grundlagen der Fernerkundung
•Sensoren für die Aufnahme von Luft- und Satellitenbildern und deren Eigenschaften
•Auswertung von Fernerkundungsdaten allgemein
•Orthofotoherstellung, Stereoskopie
•Luftbildinterpretation und Erstellung eines Interpretationsschlüssels
•GIS-Datenformate
•Grundlagen von Geodatenbanken
•Datenanalyse mit GIS (Geoverarbeitung)
•Interpolationsmethoden
•Höhenmodelle
•Geodaten in Österreich
•WebGIS: online-Kartendienste
•Metadaten
•Kartografische Aufbereitung

Im Rahmen eines kleinen Projektes sollen Fernerkundungsdaten zur Erstellung einer Landbedeckungs- bzw. Landnutzungskarte mit Hilfe von GIS ausgewertet werden.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundlegende EDV-Kenntnisse.

Lehrziel

Ziel der LVA ist die Vermittlung von grundlegendem Wissen über die Fachbereiche Fernerkundung und Geographische Informationssysteme (GIS) für raumbezogene Fachgebiete an der BOKU. Studierende sollen einen Überblick über die Methoden zur Erfassung, Speicherung und Auswertung von Geodaten (insbesondere Fernerkundungsdaten) bekommen. Sie sollen am Ende die Anwendungsmöglichkeiten von Geodaten richtig einschätzen und einfache Auswertungen selbständig durchführen können.

Im Vorlesungsteil werden die Grundlagen der Fernerkundung, die allgemeine Funktionsweise eines GIS und deren Anwendungsmöglichkeiten vermittelt. Der Schwerpunkt bei der Projektarbeit liegt in der visuellen Interpretation von Fernerkundungsdaten mit Hilfe einer GIS-Software (wahlweise QGIS oder ArcGIS). Studierenden wird dabei der praktische Umgang mit Fernerkundungsdaten und GIS vermittelt.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.