933021 Ethnopedology, ethnometeorology and ethnoclimatology: Local Knowledge about soil, weather and climate change (in Eng.)


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Vogl, Christian R.
Organisation
Angeboten im Semester
Wintersemester 2020/21
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Due to the current COVID-19 pandemic and regulations/suggestions of our government and the BOKU rectorate, this course will be done only online via ZOOM, in winter term 2020/2021.
For ensuring that this course does not overlap with other courses, we will have only a few OBLIGATORY Zoom-Meetings scheduled at fixed dates, but all other activities can be done according to your own timeline – according to the time frame set and explained in BOKUlearn. The updated information in BOKUlearn will be available after Oct. 1st, 2020.

Einführung in die grundlegenden Themen wie z.B.: Erfahrungswissen, traditionelles Wissen, Wissenssysteme, BürgerInnenwissenschaften;
Einführung in Themen, Methoden und Ergebnisse zu Forschung über „Erfahrungswissen zu Boden, Wetter & Klima“;
Herstellen von Bezügen zwischen aktuellen gesellschaftlichen Debatten über Bodenschutz, Bodenversiegelung, Naturkatastrophen oder Klimawandel und dem Konzept „Erfahrungswissen zu Boden, Wetter & Klima“.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Es werden Kenntnisse äquivalent zum Abschluss eines Bachelor der Universität für Bodenkultur (3-Säulen Modell) erwartet.
TeilnehmerInnen müssen bereits vor Besuch der Lehrveranstaltung aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen mit Bezug zu Boden, Wetter und Klima (Ursachen/Auswirkungen) auf Bachelorniveau kompetent erklären können (Bodenerosion, Bodenverbrauch, Zunahme/Folgen von Naturkatastrophen, Klimawandel, etc.).

Lehrziel

Die Unterschiede sowie die Bezüge zwischen lokalem Erfahrungswissen sowie globalem Wissenschaftlichem Wissen in Bezug auf Boden, Wetter & Klima erklären können.
Ethnopedology, ethnometeorology und ethnoclimatologie in engl. Sprache definieren können. Beispiele für Themen, die diese Disziplinen untersuchen, nennen können.
In der Lage sein, die Bedeutung der wiss. Untersuchung von Erfahrungswissen in Bezug auf Boden, Wetter, Naturkatastrophen und Klima fachlich fundiert erklären zu können.
Zeigen können, dass zu einem ausgewählten Inhalt der Lehrveranstaltung eigenständig recherchiert und ein fundierter Text (Seminararbeit) verfasst werden kann (inkl. Logik im Aufbau und der Argumentation, korrekte Verwendung und Nennung von Quellen).
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.