771105 Analytische Chemie Übungen


Art
Übung
Semesterstunden
7
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Bennett, Alexandra , Troyer, Christina , Tchaikovsky, Anastassiya , Fischer, Elisabeth , Steiner-Friedmann, Christina , Jandric, Zora , Cocovi Solberg, David , Schuhmacher, Rainer , Kandler, Wolfgang , Schütz, Georg , Luef, Christoph , Hann, Stephan , Pekec, Bruna , Vasilieva, Viktoriya , Rosenau, Thomas , Viehauser, Petra , Sulyok, Michael , Berthiller, Franz , Causon, Tim , Elyas, Sami Elamin , Nordmeyer, Tassilo , Buzzi, Alisha , Klammsteiner, Jonas , Tremel, Patrik , Neudecker, Hannah , Pressler, Flora , Spitaler, Michael , Tomandl, Felix , Weiß, Chiara Maria Angela , Welsch, Eva , Kochmann, Sven , Osswald, Uwe , Mißbach, Kristina Katharina , Oberlerchner, Josua Timotheus
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2022
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Jeder Kurs besteht aus dem Theorieteil, dem Praxisteil und der Laborprüfung. Die LVA umfasst folgende Inhalte:

LABORSICHERHEIT
1. Sicherheitsrelevante Parameter
2. Sicherheitsdatenblätter
3. Gefahrenkennzeichung von Chemikalien

QUALITATIVE ANALYTIK
1. Nasschemisches Arbeiten und Ionennachweise
2. Schwefelwasserstoff-Trennungsgang der Kationen
3. Sodaauszug und Nachweise der Anionen

QUANTITATIVE ANALYTIK
1. Gravimetrische Eisenbestimmung und Wägetherorie
2. Maßanalyse: Säure-Basen Titration, Komplexometrische Titration und Redox Titration

LABORPROTOKOLLE
Selbsständiges Verfassen von Protokollen über die durchgeführte Analyse

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

VORAUSSETZUNGEN
- Positiver Abschluss der LVAen 771100 Einführung in die Chemie und 771102 Einführung in die Chemie Übungen
- Am Ende des Theorieteils findet ein online Zulassungstest statt. Bei diesem müssen 80 % der Punkte erreicht werden um sich für den Praxisteil der Übungen zu qualifizieren. Zusätzliche Verpflichtungen, die während der Theroriewoche zu absolvieren sind, werden Ihnen zu Beginn des Kurses mitgeteilt.

Sollten Sie sich nicht anmelden können, obwohl Sie die Vorraussetzungen erfüllen, liegt das vermutlich an der 20 ECTS Vorzieh-Regelung: Zu den 20 ECTS, die Sie absolvieren dürfen, bevor Sie die STEOP abgeschlossen haben, zählen auch alle prüfungsimmanenten LVs, zu denen Sie angemeldet sind.

Lehrziel

Nach erfolgreicher Absolvierung der LVA haben Studierenden folgende Lernziele erreicht:

- Für Studierende sind das richtige Verhalten im chemischen Labor und der gefahrlose Umgang mit Chemikalien zur Selbstverständlichkeit geworden.

- Die Arbeitsabläufe im Labor können selbstständig zeitlich geplant werden. Einfache Laborabläufe können organisiert werden, die dafür notwendigen Geräte bedient und die Analysen mit der geforderten Richtigkeit durchgeführt werden.

- Studierende kennen die Bedeutung sicherheitsrelevanter Parameter wie MAK-, BAT-, und LD50-Wert und können diese von beliebigen chemischen Substanzen interpretieren.

- Trennungen und Nachweise der qualitativen Analyse können selbstständig durchgeführt werden, Störungen erkannt und gelöst werden. Die den Analysen Zugrunde liegenden chemischen Gleichgewichte können aufgestellt werden und die zugehörigen Reaktionsgleichungen selbstständig formuliert werden.

- Studierende können die gravimetrische Bestimmung von Eisen durchführen und verstehen das Prinzip dieser analytischen Technik. Sie können richtig mit der Analysenwaage umgehen und kennen den Unterschied zwischen relativem und absolutem Fehler.

- Die Studierenden können einfache maßanalytische Bestimmungen durchführen, wissen wie man daraus die Stoffmengen- und Massenkonzentration berechnet und wissen wie man das Ergebnis einer Analyse richtig darstellt.

- Studierende wissen, dass eine präzise Protokollierung der Arbeit und der Ergebnisse von größter Wichtigkeit ist. Sie können einfache, nachvollziehbare Protokolle verfassen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.