854329 Projekt Kartierungsverfahren in der Landschaftsplanung


Art
Projekt
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Sanglhuber, Elisabeth , Gruber, Georg
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2022
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Als Kartierung verstehen wir die Abgrenzung von Landschaftsstrukturen bzw. verschiedenen Typen (Vegetation, Quartierstypen etc.) im Gelände und ihre planliche Darstellung.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, verschiedene Kartierungsverfahren und deren Anwendungsgebiete kennen zu lernen, zu vergleichen und in einer Untersuchungsregion exemplarisch auszuprobieren (3 - tägige Exkursion)

Die Lehrveranstaltung wird in Kombination mit der LV 854.302 von Thomas Zimmermann angeboten. Wir werden mit Hilfe einer, in der LV 854.302 erstellten, lokalen Vegetationstabelle das Grünland in der Gemeinde St.Peter am Wechsel kartieren. Weitere Kartierungsverfahren, die wir ausprobieren wollen, werden wir uns gemeinsam vor der Exkursion im Mai erarbeiten. Die erhobenen Lebensräume werden anschließend in GIS oder QGIS digitalisiert und interpretiert.

Termine:
Dienstag, 01.03. 12:45-13:45 Vorbesprechung SCHW-SR04
Montag, 07.03. 09:30-13:30
Montag, 21.03. 09:30-13:30 Vorbereitung Kartierung
Montag, 04.04. 09:30-13:30
Montag, 09.05. 13:00-17:00 floristische Einschulung
Dienstag, 10.05 08:30-12:30 floristische Einschulung

Exkursion:
26.-28.05.2022 , Sankt Peter am Wechsel, Niederösterreich
davor LV Zimmermann 19.-25.05.2022 (Vegetationsaufnahmen und Tabelle)

Montag, 13.06. 09:30-13:30 Ausarbeitung, Digitalisierung
Montag, 27.06. 09:30-13:30

Kosten:
ca.35 Euro pro Tag (Übernachtung und Essen inklusive). ein großer Teil der Kosten wird am Ende des Semesters rückerstattet!

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Die Absolvierung der Lehrveranstaltungen Gehölzkunde, Spezielle Botanik und Exkursion zu Vegetationsökologie wird im Vorfeld empfohlen. GIS-Kenntnisse sind von Vorteil. Pflanzenkenntnisse sind von Vorteil.

Lehrziel

- Merkmale/Kriterien zur Unterscheidung von Kartierungen benennen
- Vor- und Nachteile von Kartierungsmethoden erkennen
- Kartierungsgrundlagen (Orthofotos etc.) und Kartierschlüssel lesen und anwenden
- Praktische Kartierungsprojekte von der Auswahl der Kartierungsmethode, über die Organisation der Kartierarbeit im Feld bis zur Dokumentation der Ergebnisse durchführen
- Ergebnisse der Kartierung dokumentieren und interpretieren
- Gruppenarbeit in Kleingruppen organisieren und koordinieren
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.