872317 Umweltgeologie


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Lüthgens, Christopher
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2022
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die Umweltgeologie ist ein Teilbereich der Angewandten Geologie. Sie beschäftigt sich grundsätzlich mit den Interaktionen des Menschen mit seiner geologischen Umwelt – einschließlich der Lithosphäre, Hydrosphäre, Geomorphosphäre, Atmosphäre, Pedosphäre und Biosphäre. In der Umweltgeologie werden geologische Informationen genutzt, um Gefahrenpotenziale zu erkennen und mögliche Umweltdegradation zu erkennen und dagegen vorzubeugen, sowie natürlichen und anthropogenen Umweltveränderungen zu begegnen. Die Umweltgeologie verfolgt hierbei einen interdisziplinären Ansatz. Die Lehrveranstaltung vermittelt einen Überblick zu den relevanten Themenbereichen und beschäftigt sich unter anderem mit globalen Stoffkreisläufen, natürlichen (z.B. Erdbeben & Vulkanismus, Massenbewegungen & Subsidenz, Klima(wandel), Hochwasser) und anthopogenen (z.B. Landnutzung, Straßenbau, Kraftwerksanlagen, Schadstoffbelastung) Umweltveränderungen & Naturgefahren.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Geologische Grundlagen

Lehrziel

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden folgende Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt:

- Kenntnis der globalen (Stoff-)Kreisläufe

- Erkennen und Verstehen von natürlichen Umweltveränderungen und Naturgefahren und daraus resultierenden Risiken

- Erkennen und Verstehen von anthropogenen Umweltveränderungen und daraus resultierenden Risiken

- Verständnis ausgewählter Methoden zur Anwendung in der Umweltgeologie

- Analyse der Auswirkungen von Umweltveränderungen auf Risikopotentiale und Entwicklung geeigneter Mitigations-Strategien
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.