855326 Raumforschung im ländlichen Kontext


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Fischer, Tatjana
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2022
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die forschungsgeleitete Lehrveranstaltung zielt darauf ab, den Studierenden
1. ein vertieftes Verständnis für ländliche Räume und ihren Stellenwert im österreichischen Raumgefüge sowie
2. die methodischen Ansätze bei der Erforschung der Herausforderungen und Potenziale ländlicher Räume
zu vermitteln.

Einführend werden Grundbegriffe bzw. wesentliche Merkmale ländlicher Räume geklärt und ihre Herausforderungen vor dem Hintergrund räumlicher Entwicklungstrends skizziert.
Danach wird auf die Relevanz des soziodemographischen Wandels und der multilokalen Lebensführung in Bezug auf die (Weiter-)Entwicklung ländlicher Räume eingegangen.
Am Beispiel ausgewählter Forschungsarbeiten der Vortragenden werden die Methoden und Herausforderungen der Raumforschung erläutert.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Das Basiswissen aus "Allgemeine Raumplanung" und "Spezielle Raumplanung" wird vorausgesetzt.

Lehrziel

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden die Herausforderungen und Möglichkeiten der Operationalisierung komplexer räumlicher Ursache-Wirkungs-Gefüge und deren Manifestation in ländlichen Räumen zu vermitteln und damit das Bewusstsein für die Wichtigkeit eines soliden Basiswissens im Bereich Raumforschung als Teil des Anforderungsprofils an (Raum-)Planer*innen in deren Funktion als Politikerberater*innen zu bilden.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.