Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2021-02-01 - 2023-01-31

Seit Pestal (1961) gibt es im Bereich der Seillinienplanung- und Trassenberechnungen keine wesentlichen Neuerungen im Ablauf. Der Projektvorschlag zielt auf die Etablierung der digitalen Steiltrassierung sowohl in der Ausbildung als auch in der forstlichen Praxis ab. Die zu erstellenden Schulungsunterlagen dienen der Ergänzung bestehender Literatur für die Planung der Holzernte im Seilgelände bzw. sollen einer breiten Anwendergruppe zugänglich gemacht werden. Die Messungen aus den Praxiseinsätzen dienen der wissenschaftlichen Weiterentwicklung von Algorithmen und werden interessierten Maschinen- und Seilherstellern zur Verfügung gestellt. Neben Einführung digitaler Planung wird ein Konzept zur Überwachung im laufenden Betrieb erstellt. Die Ziele lassen sich wie folgt zusammenfassen: (1) Reduktion des zeitlichen Planungsaufwandes durch digitale Planung und Trassenfindung im Seilgelände um 80% (2) Leitfaden zur digitalen Seiltrassierung und Trassenberechnung (3) Praxistests und Parameterevaluierung für die Durchhangberechnungen und Algorithmenenwicklung mit einem Schwerpunkt auf dynamische Messungen (4) Konzeptentwicklung eines Sensorik-Systems um kritische System-Komponenten (Stützen, Endmast, Ankerbäume) im laufenden Betrieb zu Überwachen (5) Aufbau einer Datenbasis aus Referenzdatensätzen für wissenschaftliche und praktische Zwecke
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-04-01 - 2020-05-31

Für die Errichtung und den Betrieb eines Holzlagerplatzes sind gewisse Anforderungen zu erfüllen, die eine bestmögliche Auswahl des Standorts und der Infrastruktur bei gleichzeitiger Kostenminimierung gewährleistet. Ziele des Projekts sind die Erstellung einer Kriterienliste für die Standortbewertung, Abklärung der rechtlichen Rahmenbedingungen, Beschreibung der möglichen Infrastruktur am Lagerplatz und eine Kostenbewertung der Infrastruktur und Prozesse auf Basis der vorhandenen Literaturangaben.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2018-02-01 - 2020-06-30

Die Organisation und Durchführung der Holzernte im Steilgelände ist komplex. Beim Rücken mit Seilgeräten muss sorgfältig gearbeitet werden, damit der verbleibende Bestand möglichst wenig geschädigt wird und die Stabilität und Vitalität aufrechterhalten bleibt. Holzernteschäden am verbleibenden Bestand sind ein guter Indikator für die Stabilität und Vitalität eines Bestandes, welche wiederum wichtige Kriterien für die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern sind. Ziel der Studie ist die Weiterentwicklung eines Modells zur Prognose von Holzernte-Schäden und der Bewertung von Holzernteeinsätzen.

Betreute Hochschulschriften