Informationen und Anleitungen zu Verschlüsselung von Daten auf Notebooks und anderen mobilen Geräten.

Falls Ihnen schon einmal ein Notebook oder Mobiltelefon abhandengekommen ist, kennen Sie sicher das sehr unangenehme Gefühl, dass damit eine Ihnen fremde Person (oder sogar Personenkreis) Einblick in sehr wichtige und eventuell auch persönliche Daten haben kann bzw. hat. Dass könnten beispielsweise wissenschaftliche Forschungsergebnisse, Projektdaten, Verträge und Dokumente mit Kooperationspartnern, Ihre gesamte E-Mail-Kommunikation, auf jeden Fall Ihnen sehr wichtige Unterlagen sein.

Vermeiden Sie diese Situation: Verschlüsselung sorgt dafür, dass Ihre kostbaren Daten nicht in falsche Hände gelangen, auch wenn Ihnen ein Datenträger oder ein Notebook verloren geht.

Beachten Sie bitte diese zwei essentiellen Punkte:

  1. Daten dürfen niemals auf nur einem einzigen Gerät oder Datenträger gespeichert sein - Stichwort: Datensicherung (Backup).
    Sorgen Sie dafür, dass Daten auf Ihrem Gerät automatisch auf einen BOKU-Server gesichert werden. Wenn Sie dies z.B. mittels BOKUdrive Desktop Syncing Client eingerichtet haben, brauchen Sie im stressigen Alltag nicht mehr daran zu denken.
     
  2. Bewahren Sie den geheimen Schlüssel der Ihren "Datentresor" (also die Verschlüsselung öffnet) sicher auf!
    Machen Sie es einem potenziellen Datendieb nicht zu einfach mit einem Schlüssel, der leicht zu erraten ist. Dann nutzt die beste Verschlüsselung nichts.
    Wichtig: Wenn Sie den Schlüssel für die Verschlüsselung verlieren, sind Ihre Daten unwiederbringlich verloren! Auch die BOKU-IT kann Ihre verschlüsselten Daten nicht wiederherstellen!

 

Ihre Daten auf BOKU-Servern sind durch Zugangsbeschränkungen geschützt, soweit Sie korrekt mit diesen Services umgehen (z.B. Einhaltung der Passwort-Richtlinie).

Auf einem gestohlenen und unverschlüsselten Notebook ist der betriebssystemeigene Zugriffsschutz mit "nur" einem Anmelde-Passwort (Login) nicht länger ausreichend, denn der unrechtmäßige neue Inhaber kann beispielsweise von einem alternativen Betriebssystem booten um so auf Ihre Daten zuzugreifen. Ist das Notebook jedoch verschlüsselt, kann die Festplatte zwar formatiert und ein Betriebssystem neu installiert werden, jedoch kann kein Zugriff mehr auf die Daten erfolgen. (Hinweis: Sie befinden sich in der derselben Situation, wenn Sie Ihren Schlüssel für die Verschlüsselung verlieren!)