Bei der Verwendung von Tieren in der Forschung entstehen Konflikte: es ist zwischen dem vermuteten Erkenntnisgewinn zum Wohl des Menschen und seiner Umwelt einerseits und der Belastung von Tieren andererseits abzuwägen. In unseren Veranstaltungen greifen wir Fragestellungen wie Alternativen zu Tierversuchen, grundlegende ethische Aspekte bei der Verwendung von Tieren, die Auswirkungen neuer Entwicklungen und regulatorische Fragen auf.

Lecture and panel discussion „Ethical aspects of automation and digitalization in livestock farming“ (Dr. Simone van der Burg, Innovation- and Risk Management and Information Governance, Wageningen Economic Research, Ass.-Prof. Michael Iwersen, Clinical Unit of Herd Management in ruminants, University of Veterinary Medicine, Vienna, and Marlene Suntinger, Association of Austrian Cattle Breeders (ZAR), Division of Livestock Sciences (BOKU) and farmer)

Vorträge „Tierethik in Theorie und Praxis“ (F. Schmitz, Berlin: „Traditionelle und neue Konzepte der Tierethik“, und M. Eggel, Uni Zürich: „Ethische Aspekte bei Tierversuchen“)

Vortrag „Tiere in der Forschung“ (M. Leist, Lehrstuhl für In-vitro-Toxikologie und Biomedizin, und Center for Alternatives to Animal Testing – Europe“ (CAAT-EU), Universität Konstanz)