Inklusion und Behinderung an der Hochschule


Inklusion und Behinderung an der Hochschule

Virtuelle Tagung Netzwerk Diversität österreichischer Hochschulen

10:00 ‐ 16:30

  • Tagung

Was bedeutet Diversität und Inklusion im Kontext von Hochschulbildung? Ist die Forderung nach mehr Chancengleichheit für alle* in der Praxis umsetzbar? An welchen Best Practice Beispielen können wir anknüpfen? Die Tagung bietet eine kritische Bestandsaufnahme und Raum, erfolgreiche Strategien für mehr Inklusion und gelebte Diversität im Hochschulalltag (weiter) zu entwickeln.

Mit dieser Tagung möchte das Netzwerk Diversität österreichischer Hochschulen aktuelle Diskurse zu den Themen Inklusion, Diversität und Partizipation in den tertiären Bildungssektor hineintragen und fortführen.
Im Mittelpunkt steht die Frage, ob durch die UN-Behindertenrechtskonvention (2008) ein Prozess in Gang gesetzt werden konnte, der die Bedingungen für gleichberechtigte Teilhabe und Chancengleichheit von Menschen mit Behinderungen perspektivisch verbessert.

 

Die Tagung findet online via ZOOM statt.

Eine Anmeldung ist lediglich für die Teilnahme an einem der 3 virtuellen Thementische erforderlich: https://www.termino.gv.at/meet/b/a0f885acb8084e20ec98b85501eb358e-90752

 

 

© Annanym

Veranstaltungsort
Online Event
Veranstalter:
Koordinationsstelle für Gleichstellung, Diversität und Behinderung
Kontakt:
kostelle(at)boku.ac.at
Mehr Informationen:
https://short.boku.ac.at/Tagung
Anmeldung erforderlich:
für die Teilnahme an einem der 3 virtuellen Thementische
Sprache: Deutsch
Öffentlich: Ja
Kostenpflichtig: Nein