Wetter melden, Warnen helfen, Gefahr vermeiden!


Wetter melden, Warnen helfen, Gefahr vermeiden!

Ein Vortrag im Rahmen des Citizen Science Seminar

14:00 ‐ 15:30

  • Vortragsreihe

Wir freuen uns den dritten Vortrag unserer Vortragsreihe zu Citizen Science im Wintersemester 2021 präsentieren zu dürfen. Dieser findet am 15.12.2021 von 14:00 - 15:30 Uhr online statt. 

Hazard-Vulnerability-Exposure-Resilience-Mitigation: Welche Bedeutung haben Daten über die Auswirkung des Wetters am Boden in der Klimakrise? Kann Citizen Science und Crowdsourcing im Staatlichen Krisen- und Katastrophenschutz-Management eine Rolle spielen?

Daten und Bildmaterial von menschlichen Wetter- und Impact- Meldungen von der Web-App „wettermelden.at" haben eine Vielzahl an operationellen als auch wissenschaftlichen Anwendungen. Diese Meldungen stellen als zusätzliche, alternative Datenquelle die Auswirkungen des Wetters am Boden in Echtzeit dar (Impact, „Ground Truth"), und ermöglichen so einen instantanen Feedback- Loop für die ausgegebenen Wetterprognosen- und Warnungen der ZAMG. Somit erhalten Wetter- und Impact- Meldungen eine wachsende Bedeutung im Staatlichen Krisen- und Katastrophenschutzmanagement sowie in der forensischen Meteorologie und der Klimaforschung. Interessierte Citizen Scientists erhalten im Rahmen des Trusted Spotter Network Austria TSN eine fundierte Ausbildung und beteiligen sich bei regelmäßigen Workshops am wissenschaftlich-fachlichen Diskurs. Die ZAMG engagiert sich zusammen mit anderen europäischen nationalen Wetterdiensten für einen standardisierten, internationalen Austausch der menschlichen Impact- Meldungen.

Das Seminar findet online via ZOOM statt. 

 

(c) Thomas Krennert, ZAMG

Veranstaltungsort
Online Event
Veranstalter
Daniel Dörler & Florian Heigl
Kontakt
office(at)citizen-science.at
Mehr Informationen
Veranstaltungshomepage
Anmeldung erforderlich
https://survey.boku.ac.at/187597?lang=de
Sprache: Deutsch
Öffentlich: Ja
Kostenpflichtig: Nein