Klimaethik und Generationengerechtigkeit


Klimaethik und Generationengerechtigkeit

18:00 ‐ 19:30

  • Podiumsdiskussion

Nach welchen Prinzipien sollen die aus der Klimakrise erwachsenden Lasten verteilt werden? Wie können die normativen Forderungen begründet werden? Und was ist unter "Klimagerechtigkeit" zu verstehen?

Herzliche Einladung zur einer weiteren online Veranstaltung der Reihe "Dialog für den Wandel" am 20.1.2022 um 18 Uhr (Anmeldung), diesmal zum Thema:

 "Klimaethik und Generationengerechtigkeit"

Die Klimakrise wirft Fragen auf, welche unter anderem die Klimaethik versucht zu beantworten:
Nach welchen Prinzipien sollen die aus der Klimakrise erwachsenden Lasten verteilt werden? Wie können die normativen Forderungen begründet werden? Und was ist unter "Klimagerechtigkeit" zu verstehen?  
Mit diesen Fragen beschäftigen sich Klimaethiker:innen. Die Antworten hängen sehr eng damit zusammen, wie über Generationengerechtigkeit nachgedacht wird.

Angela Kallhoff erläutert in ihrem Impulsvortrag, wo aus ethischer Perspektive die großen Herausforderungen liegen. Außerdem stellt sie Lösungsvorschläge zu den oben genannten Fragen vor.
Im Anschluss wird im Dialog der philosophische Zugang zu Fragen der Klimagerechtigkeit mit Beispielen aus der Praxis vervollständigt und begreifbar gemacht. 

Dialogpartner:innen:
• Hubert Malin (Forstbetriebsleiter Forstfonds Montafon),
• Florian Sturm (Moderator Klimajugendrat)
• Angela Kallhoff (Professorin für Ethik, am Institut für Philosophie der Universität Wien)  

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, nach dem Impulsvortrag und dem Dialog per Chatfunktion, Fragen an die Vortragenden zu stellen.

Die Plattform Dialog für den Wandel versammelt Mitwirkende aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Online Veranstaltung - Anmeldung erforderlich  
Anmeldung bis Donnerstag 20. Jänner um 9 Uhr möglich!

Alle angemeldeten Personen erhalten am Tag der Veranstaltung einen Link des Postgraduate Centers der Universität Wien, um an der Online Veranstaltung teilnehmen zu können. Für die Teilnahme ist keine Softwareinstallation nötig. Bei Problemen mit dem Link wenden Sie sich gerne an: anna.heuber@umweltbundesamt.at 

Veranstaltungsort
Online Event
Veranstalter
Umweltbundesamt, Uni Wien, BOKU Wien u.a.
Mehr Informationen
Veranstaltungshomepage
Anmeldung erforderlich
zur Anmeldung
Sprache: Deutsch
Öffentlich: Ja
Kostenpflichtig: Nein