SDG-Halbzeit – eine lebenswerte Welt für alle bis 2030?


SDG-Halbzeit – eine lebenswerte Welt für alle bis 2030?

Sind wir in Österreich am richtigen Weg?

13:00 ‐ 18:00

  • Sonstiges
  • 150 Jahre BOKU

Bei der Veranstaltung "SDG-Halbzeit" wollen wir Fragen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen aus österreichischer Sicht diskutieren. Nach parallelen Workshops am Nachmittag wird die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag und einer Podiumsdiskussion abgeschlossen.

Vor sieben Jahren weckten die Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen große Hoffnungen. Die SDGs formulieren eine inklusive, ganzheitliche Vision für eine lebenswerte Welt für alle. Die dafür nötige Transformation bis 2030 soll sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig sein. 

In der Veranstaltung "SDG-Halbzeit" wollen wir mit Ihnen gemeinsam diese Fragen aus österreichischer Sicht diskutieren. Der Fokus liegt dabei auf den Themen der SDGs 2 (Kein Hunger), 6 (Sauberes Wasser und Sanitärversorgung), 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz) und 15 (Leben an Land).

Im Workshop-Teil zwischen 13 und 16 Uhr werden SDG-spezifische und SDG-übergreifende Themen diskutiert.

Nach einem Impulsvortrag von Marlene Streeruwitz wird die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion abgeschlossen. 

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der Einladung weiter unten.

 

Die Veranstaltung der Universität für Bodenkultur Wien ist Teil der Festwoche zum 150-jährigen Bestehen der Universität und wird in Kooperation mit UniNEtZ, dem Climate Change Centre Austria und der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit durchgeführt.

Veranstaltungsort
Seminarraum 29
Ilse-Wallentin-Haus, Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien
Veranstalter
BOKU UniNEtZ Arbeitsgruppe
Kontakt
guenter.langergraber(at)boku.ac.at
Anmeldung erforderlich
Link zur Anmeldung
Sprache: Deutsch
Kostenpflichtig: Nein