790369 Practical course in cell culture and fermentation (in Eng.)


Art
Übung
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Pranter, Lukas , Kunert, Renate , Egger, Dominik , Kasper, Cornelia , Borth, Nicole , Schosserer, Markus , Kreß, Sebastian , Mayrhofer, Patrick
Organisation
Angeboten im Semester
Wintersemester 2020/21
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

NEW, starting WS 2019/20:
•To improve the quality of the written student's protocol, it is now weighted as 50% of the final grade!
Be aware that the entire grading scale (1 to 5) will be applied according to the requirements for the protocol!
•100% attendance is expected for this course!



!!!! Check expected previous knowledge before registering !!!!



Part "3 D cell culture"Beispiel "3 D Zellkultur"
Besiedelung einer 3 D Matrix mit Zellen einer Modellzelllinie
Bestimmung:
Viabilität (MTT)
Wachstumskurve
Zellkernfärbung (DAPI)

Beispiel "Transfection, Characterization and Imaging of Mammalian Cells":
- Transfection of Hela cells with plasmids coding for fluorescent proteins
- Immunofluorescence staining for cell-type specific markers
- Chromosome preparation
- Microscopy
- Discussion and interpretation of results

Beispiel "Bioprocessing of mammalian cells"
- Assembly and programming of a stirred tank bioreactor
- Sterile connection of periphery
- Medium preparation and inoculation of the bioreactor with recombinant CHO cells
- Daily sampling to determine cell concentration, viability, recombinant protein concentration, nutrient and metabolite concentrations
- Documentation and adjustment of relevant culture parameters e.g. pH, DO etc.
- Data analysis and interpretation

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Master Biotechnologie oder Doktoratsstudierende, Bachelorstudierende werden nicht akzeptiert.
Weiters muss eine der folgenden Prüfungen bereits positiv absolviert worden sein:
Zellfabriken (791351) oder Zellkultur (791318) oder Stem cells and tissue engineering (791367)

Lehrziel

Studenten gewinnen ein grundlegendes Verständnis der Zellkulturtechnik und des Umgangs und Betreibens eines Bioreaktors zur rekombinanten Proteinproduktion. Sie sind in der Lage, einfache Arbeiten mit primären und etablierten Zelllinien durchzuführen und kritische Arbeitsschritte zu erkennen. Studenten sind mit der Versuchsplanung, -auswertung und Dokumentation vetraut und können die Ergebnisse vor einem Publikum präsentieren und diskutieren.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.