816100 Gewässerkunde und Hydrometrie


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Mehdi-Schulz, Bano , Herrnegger, Mathew
Organisation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2023
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die Studierende gewinnen Kenntnisse über die Grundlagen der Gewässerkunde und Hydrometrie für die weiteren wasserwirtschaftlichen Fächer des Studiums. Die Vorlesung beginnt mit einer Einführung in grundlegende hydrologische Konzepte. Es folgt eine Übersicht über die Elemente des Wasserkreislaufes (Niederschlag, Verdunstung, Abfluss, Boden- und Grundwasser), deren Messung, Darstellung und grundlegende Auswertung. Weitere Kapitel behandeln den Feststofftransport, Geo- und Flussmorphologie, sowie die Typisierung von Fließgewässern.

Übungsteil:
* Auswertung einer Zeitreihe von Abflussdaten. Darstellung der Ganglinie, der Häufigkeitsverteilung, der Überschreitungsdauerlinie und der Summenlinie.
* Auswertung einer Abflussmessung mittels hydrometrischen Flügels
* Niederschalgsinterpolation und eine Wasserbilanz ermitteln

Lehrziel

- Die Absolvent*innen können die hydrologischen Komponenten des Wasserkreislaufs und ihre Prozesse bei der Entstehung verschiedener Gewässer erläutern.
- Die Absolvent*innen können die korrekte Messmethode für die verschiedenen Elemente des Wasserkreislaufes anwenden und erklären.
- Die Absolvent*innen können die aus den Komponenten des Wasserkreislaufes gewonnenen Daten darstellen, interpretieren und analysieren.

Im Übungsteil erwerben sie einen Einblick in den Umgang mit gewässerkundlichen Daten. Der Übungsteil umfasst die Darstellung von Abflussdaten, eine Auswertung einer Flügelmessung, sowie Niederschlagsinterpolation und Wasserbilanz.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.