Die Abschlussprüfung erfolgt vor einem Prüfungssenat. Dieser setzt sich zusammen aus jeweils einem Vertreter

  • des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft,
  • des Umweltbundesamtes sowie
  • der Universität für Bodenkultur Wien.

Prüfungsgegenstände sind

  • Abfallrecht und Umweltmanagement
  • Umweltrecht, UVP und Immissionsschutz sowie
  • Abfallwirtschaft, Abfalllogistik und Entsorgungstechnik.

Voraussetzung für die Anmeldung zur Abschlussprüfung ist die erfolgreiche Absolvierung der im Fächerkatalog angeführten Lehrveranstaltungen. Sobald Ihre Zeugnisse als Nachweis für die absolvierten Lehrveranstaltungen im Sekretariat des Institutes für Abfall- und Kreislaufwirtschaft - per e-Mail an abf@boku.ac.at- eingelangt sind, sind sie für die Abschlußprüfungen vorgemerkt und im Verteiler der Teilnehmer aufgenommen.

Zur Abschlussprüfung werden max. 5 Teilnehmer zugelassen
kommt wieder zur Anwendung, wurde während der Pandemie ausgesetzt:
Aus gegebenen Anlass - kurzfristige Absage, Nichterscheinen- müssen wir unseren Ablauf zur Anmeldebestätigung für die Prüfungstermine ändern.
Es werden nur mehr Anmeldungen bestätigt die spätestens 2 Woche vor Prüfungstermin eingezahlt wurden. Die vorgemerkten Teilnehmer (Voraussetzung Sekretariat hat alle Zeugnisse erhalten) werden per E-Mail aufgefordert persönlich die Anmeldegebühr von 100€ im Sekretariat einzuzahlen. Erst bei Einzahlung ist der Prüfungstermin bestätigt.

1. Termin 01.März 23
2. Termin 07.Juni 23
3. Termin 11.Okt. 23

Warteliste wird angenommen, falls es zu keiner Einzahlung kommt, werden die Wartelistenpositionen verständigt.

(Zur Anmeldung ist spätestens zwei Woche vor Prüfungstermin eine Prüfungsgebühr von €100,- zu entrichten.) wurde ausgesetzt.