Hier finden Sie aktuelle Citizen Science Projekte der BOKU Wien.

Beeradar

Das Projekt beschäftigt sich mit der ersten eingeschleppten Wildbiene Europas, der Asiatischen Mörtelbiene (Megachile sculpturalis). Ziel des Projektes ist es zu evaluieren, ob es sich um eine invasive Art handelt, welche ökologischen Konsequenzen sich durch die Etablierung der Wildbiene ergeben und die Kolonialisierungsgeschichte zu rekonstruieren in Hinblick auf zukünftige invasive Wildbienen.

Projektleiterin: Julia Lanner

Institut: Institut für integrative Naturschutzforschung

Projektwebsite: https://www.citizen-science.at/projekte/asiatische-moertelbiene

Heavy Metal City-Zen

Wir laden urbane Gemeinschaftsgärten, Gartenprojekte oder ähnliche Garteninitiativen ein, sich an diesem Projekt zu beteiligen und gemeinsam mit uns zu forschen.

Ziel dieses Projektes ist, das potentielle Risiko einer Schwermetallkontamination von Nutzpflanzen in Wiener Stadtgärten wissenschaftlich zu bewerten.

Projektleiterin: Andrea Watzinger und Rebecca Hood-Nowotny

Institut: Institut für Bodenforschung

Projektwebsite: https://heavymetalcityzen.com/

Projekt Roadkill

In diesem Citizen Science Projekt möchten wir mit wissenschaftlichen Methoden in Österreich einen Überblick schaffen, wo welche Tiere überfahren werden und welche Gründe es dafür geben könnte. Mit Ihren Meldungen versuchen wir Hotspots zu identifizieren und diese gemeinsam mit unseren Partnern  zu entschärfen.

Projektleiter: Florian Heigl Institut: Institut für Zoologie Projektwebsite: http://roadkill.at/

Goldschakal

Der Goldschakal ist ein sehr scheues Tier und lebt sehr versteckt, auf einen ersten und nur flüchtigen Blick ist die Unterscheidung zu Fuchs oder Wolf manchmal nicht so einfach – doch bei genauerer Betrachtung gibt es ein paar eindeutige Merkmale.

Wenn Sie glauben, einen Goldschakal gesehen zu haben, oder ein Hundeartiges Tier auf Ihrer der Wildkamera finden, melden Sie uns bitte Ihren Hinweis.

Projektleiterin: Jennifer Hatlauf

Institut: Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft

Projektwebsite: www.goldschakal.at

Fire-Database

Im Frühjahr 2013 wurde vom Institut für Waldbau eine Web-Plattform erstellt, die eine einfache und systemunabhängige Erhebung und Analyse von Waldbränden ermöglicht. Die Web-GIS Applikation „Fire Database“ ist frei zugänglich und ermöglicht Interessierten, Waldbrandereignisse abzufragen und Statistiken oder Grafiken zu erstellen. Ebenso können – aktuelle oder historische – Waldbrände über ein Online-Eingabeformular gemeldet werden. Projektleiter: Harald Vacik Institut: Institut für Waldbau Projektwebsite: http://fire.boku.ac.at/public/