Der Cluster for Development Research (CDR) bündelt fachliche und methodische Expertisen an der BOKU, um zu einer Transition hin zu ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit (folgend den SDGs) im Globalen Süden bestmöglich beizutragen.

Der Cluster ging aus einer Initiative von BOKU-WissenschafterInnen mit Forschungsinteresse im Globalen Süden hervor. In Jahr 2004 wurde zunächst das Research for Development-Forum ins Leben gerufen, das 2009 als Centre for Development Research in eine eigene Organisationseinheit im Departmentrang überführt wurde. Mit dem Jahr 2020 wurde am Department für Nachhaltige Agrarsysteme ein Institut für Entwicklungsforschung eingerichtet.

Die PartnerInnengemeinschaft führt ihre erfolgreiche Zusammenarbeit als Cluster for Development Research weiter.