Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-09-01 - 2021-11-30

Heißer werdende Sommer und häufig wiederkehrende Hitzeperioden führen zu veränderten Ansprüchen an die Gestaltung und Ausstattung des öffentlichen Raums in Wien. Die erforder-lichen Anpassungsschritte beinhalten etwa Kühlungsmaßnahmen mittels Entsiegelungen, Be-grünung, Wasserelementen und (baulichen) Schatten. Die Stadt Wien hat diese Erfordernisse im Rahmen unterschiedlicher Strategien, Aktivitäten und Projekten thematisiert. Das Projekt soll die Erfahrungen und Wissen zu klimafitten urbanen öffentlichen Plätzen und Straßen untersuchen. Ziel ist das Wissen zu sammeln und aufzubereiten, um eine nachhaltige Implementierung zu gewährleisten.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-06-01 - 2020-10-31

Erklärtes Ziel der Stadt Salzburg ist, durch eine klimasensible räumliche Entwicklung und insbesondere die Sicherung und den Ausbau grüner und blauer urbaner Infrastruktur zu einem angenehmen Stadtklima beizutragen und somit die Lebensqualität in der Stadt zu erhalten und zu verbessern. Einen entscheidenden Beitrag dazu leisten insbesondere durchgrünte Stadtquartiere, also Begrünungen auf private Parzellen und Gebäuden. Die Steuerung des Grünanteils auf diesen privaten Parzellen ist eine Herausforderung. Ein Ansatz diesen Ausgleich zu steuern ist eine „Grünflächenzahl“, die einen quantitativen Zielwert vorgibt und in dessen Berechnung unterschiedliche Element urbaner grüner Infrastruktur mit einem Gewichtungsfaktor einfließen. Aus der vorangestellten Zielformulierung leitet sich folgende zentrale Forschungsfrage ab: „Mit welcher Methode lässt sich eine anwendungsfreundliche und praktikable Grünflächenzahl in der Stadt Salzburg auf Ebene der Bebauungsplanung implementieren?
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-10-01 - 2021-11-30

Das Forschungsprojekt "Mentoring für Frauen in der Forstwirtschaft" untersucht, wie Frauen in der österreichischen Forstwirtschaft gestärkt werden können. Ziel des Mentoringprogramms ist es, Frauen zu ermutigen, sich in der traditionell männlich dominierten Forst- und Holzwirtschaft zu etablieren und sie zu motivieren, diesen Sektor nach ihrer Ausbildung aktiv auszuüben. Das Mentoringprogramm soll die Rahmenbedingunge der Branche vermitteln, sie in bestehende Netzwerke einführen und praktische Tipps zur Erreichung beruflicher Ziele geben. Deshalb initiiert das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) eine exklusive Frauen-Mentoring-Runde mit hochrangigen Vertreter*innen und Experten*innen der Branche, um 15 Frauen neue Perspektiven im gewählten Interessengebiet aufzuzeigen. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Landschaftsplanung (BOKU, Wien) und der Bundesforschungsanstalt für Wald (BFW).

Betreute Hochschulschriften