Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-09-01 - 2020-12-31

Im Zuge der Bautätigkeiten für das Kraftwerk Freudenau wurden am orographisch linken Donauufer (rechtes Ufer der Donauinsel) neun künstliche Uferstrukturen geschaffen (die sogenannten Habitate A bis I). Diese wurden im Rahmen der Studie „Donau-Stauraum Freudenau - Ökosystem-Response 15 Jahre nach Einstau“ durch die Universität für Bodenkultur näher untersucht. Die wissenschaftlichen Untersuchungen zeigten, dass alle Habitate seit dem Bau 1998 Anlandungen in unterschiedlichem Ausmaß aufweisen. Im Rahmen des Projektes sollen die Habitate F-H neu konzipiert bzw. ihre Funktionalität verbessert werden. Darüber hinaus sollen in der unmittelbaren Umgebung adäquate Amphibien-Teiche angelegt werden.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-09-01 - 2020-08-31

Im Zuge der Bautätigkeiten für das Kraftwerk Freudenau wurden am orographisch linken Donauufer (rechtes Ufer der Donauinsel) neun künstliche Uferstrukturen geschaffen (die sogenannten Habitate A bis I). Diese wurden im Rahmen der Studie „Donau-Stauraum Freudenau - Ökosystem-Response 15 Jahre nach Einstau“ durch die Universität für Bodenkultur näher untersucht. Die wissenschaftlichen Untersuchungen zeigten, dass alle Habitate seit dem Bau 1998 Anlandungen in unterschiedlichem Ausmaß aufweisen. Im Rahmen des vorliegenden Projektes sollen die Habitate A bis E aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse der Voruntersuchungen in deren Ausformung nachjustiert und ihre ökologische Funktionalität verbessert werden.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-04-01 - 2022-07-31

Das Projekt zielt auf eine Verbesserung der fischökologischen Situation an den Gewässern Alm und Traun ab und auf die nachhaltige Sicherung dieses Zustandes. Der integrative Charakter der Projektinitiative sieht vor, möglichst viele Teilaspekte, die im Zusammenhang mit der unbefriedigenden Situation der Fischbestände zu sehen sind, aufzugreifen und zu bearbeiten. Dazu zählen Defizite im Lebensraum, der Einfluss piscivorer Prädatoren, die fischereiliche Nutzung, Fischkrankheiten und weitere Stressoren. Der inovative Charakter des Forschungsprojekts besteht in der gesamtheitlichen Betrachtung der Stressoren und Entwicklung von Lösungsansätzen.

Betreute Hochschulschriften