Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-10-01 - 2022-09-30

Das Projekt REGIONS wird es den fluktuierenden erneuerbaren Energien (EE) ermöglichen, das Energiesystem auf mehreren Ebenen weiter zu unterstützen: auf regionaler, interregionaler und europäischer Ebene. EE, meistens Netze mit niedriger Spannung, können bei intelligentem Betrieb zur Stabilisierung des regionalen Netzes beitragen. Darüber hinaus kann EE auch zur Stabilität der übergeordneten Netze beitragen, z. B. durch intelligente Neuplanung ihrer Ausgleichsangebote im Falle einer erneuten Auslieferung. REgions wird analysieren, wie erneuerbare Energien die Stabilisierung des Energiesystems unterstützen können, indem traditionelle virtuelle Kraftwerke (VPP) verbessert werden, um auch regionale und interregionale Dienstleistungen einzubeziehen und die Marktteilnahme weiter zu verbessern. Daher wird die gesamte Toolkette des VPP in den Regionen sowie das Zusammenspiel verschiedener VPP auf regionaler und interregionaler Ebene verbessert: Nowcasting von PV, Preisprognosen (Intraday, Ungleichgewicht, Redispatch) sowie die Wahrscheinlichkeit von Netzgenauigkeiten (Wiederversendung, Überlastung, Spannung, Ausgleich).
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-09-01 - 2021-11-30

LandSTATSeo hat zwei Hauptziele. Zunächst die Weiterentwicklung der EODC-Plattform, um benutzerfreundliches On-Boarding zu ermöglichen. Zweitens, die Unterstützung und Ermächtigung der österreichischen Regierungsorganisationen zum Zugang zu EO-Diensten, um die operative Umsetzung von EO-Produkten in ihren bestehenden Arbeitsabläufen zu motivieren. Konkret sollen im Rahmen des Projekts entwickelt und implementiert werden: i) IT-Lösungen für die endanwenderorientierte Aktivierung von 24/7-API-Diensten und ii) eine Reihe von statistischen Informationsströmen über die Dynamik der Bodenbedeckung in Österreich, die mit und für Nicht-EO-Experten entwickelt wurden. Die Dienste basieren auf: i) Kopernikus-Datensätzen, die im österreichischen Datenwürfelarchiv des EODC gespeichert und zugänglich sind, ii) modernsten Deep-Learning-Algorithmen, die durch Varianten eines völlig neuen, von GeoVille entwickelten, multidimensionalen dynamischen Landbedeckungsindexes und von der BOKU bereitgestellten Erntewachstums- und Ertragsmodellen und Ernte-Stressindikatoren unterstützt werden, iii) Erweiterung der bei EODC implementierten Werkzeuge für kollaboratives Cloud Computing und iv) Entwicklung einer benutzerfreundlichen, barrierefreien Schnittstelle. LandSTATSeo bringt einen relativ unerfahrenen EO-Anwender, Statistik Austria (STAT), direkt in die Zusammenarbeit mit einem Team von Partnern ein, die über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz im Bereich EO-F&E und operative Dienstleistungen verfügen. Die Partnerschaft mit STAT wird es ermöglichen, Anwendungsfälle aus der Praxis zu realisieren. STAT wird bestehende statistische Informationen sowie bestehende Geodaten integrieren, um aussagekräftige statistische Informationen zu gewinnen und die abgeleiteten Informationen zu validieren. Darüber hinaus wird sich LandSTATSeo auf Parameter konzentrieren, die zur Überwachung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) beitragen und somit die österreichische Berichterstattung und Überwachung von SDG-Verpflichtungen unterstützen. Die Ergebnisse des Projekts werden in einer Roadmap zusammengefasst, die: i) über EO-Produkte und ihre Auswirkungen auf bestehende Aufgaben berichtet und ii) die Einbeziehung von EO-Daten und -Produkten in die operativen und zukünftigen Aktivitäten der STATs in Bezug auf die SDG-Berichterstattung empfiehlt. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-09-16 - 2021-03-15

Artspezifische Modelle zur Prognose der Drahtwurmaktivität in der obersten Bodenschicht und der Flugzeiten der adulten Käfer wären wichtige zukünftige Elemente für den Pflanzenschutz-Warndienst. Von grundlegender Bedeutung für den optimalen Einsatz der Maßnahmen ist außerdem eine mög-lichst genaue Kenntnis der Landwirte zur Verbreitung der wichtigen Drahtwurm-Schadarten in Öster-reich, da die vertikalen Wanderungsbewegungen der Drahtwürmer und die Flugzeiten der adulten Käfer artspezifisch sind und z.B. Präparate mit entomopathogenen Pilzen jeweils nur gegen be-stimmte Arten effizient wirken. Auf Basis von Feldbeobachtungen und Modellanwendungen wird das Warnsystem für Drahtwurm an Praxisbedürfnisse angepasst und in der Beratung und Erwachsenenbildung vermittelt.

Betreute Hochschulschriften