Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-04-01 - 2021-01-31

In den letzten Jahren wurden im Rahmen von Auftragsforschung und Forschungsprojekten (insbesondere ÖKS15 und CLIMAMAP) eine Vielzahl von ‚Klimaindizes‘ berechnet. Diese erlauben eine erste Abschätzung von möglichen Auswirkungen des Klimawandels für Österreich. Ergebnisse liegen räumlich hochaufgelöst (1km²) vor und verwenden weitgehend aktuelle Klimamodelle mit entsprechendem Szenario-Referenzrahmen des IPCC. Ziel dieser Grundlagen ist es, Anpassungsstrategien zu entwickeln. Dafür ist es notwendig, die entsprechenden Klimarisiken zu identifizieren und für eine Handlungsempfehlung aufzubereiten. Auf globaler Ebene wurde im Rahmen des sechsten Sachstandsberichtes des Weltklimarates (IPCC) ein aktualisiertes Konzept für (Klima)Risiko (Risk) vorgelegt, welcher die Komponenten der Gefahr (Hazard), Verwundbarkeit/Vulnerabilität (Vulnerability) und Gefährdung/Exposition (Exposure) integriert. Das Risikokonzept versteht sich als ‚integrativ‘ mit Berücksichtigung von klimarelevanten/naturräumlichen und sozioökonomischen Prozessen. In einem ersten Versuch wird eine Hotspot-Analyse durch die Integration verschiedener vorhandener Klimaimpakt-Indikatoren mit sozioökonomischen Daten durchgeführt, die der Entscheidungsunterstützung von regionalen Anpassungsprozessen an den Klimawandel dienen soll.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-10-01 - 2020-03-31

Im Vorhaben „Auswirkungen des Klimawandels auf Bienenvölker in Oberösterreich (ClimBee_OÖ)“ sollen erstmals in systematischer, kurzer und prägnanter Form die Auswirkungen des Klimas, bzw. der geänderten Witterungsverhältnisse auf die Sterblichkeitsraten bei der Überwinterung von Bienenvölkern in Oberösterreich untersucht werden. Hierfür werden vorhandene Daten zu Mortalitätsraten bei der Überwinterung von Bienenvölkern, sowie meteorologische Beobachtungen herangezogen. Es werden Indikatoren für kritische Wetterereignisse entwickelt, die für die Bienengesundheit relevant sind. Tiefergehende Untersuchungen mit Feldversuchen und Laborarbeiten sind nicht Teil dieses Projektes. Die Häufigkeit von kritischen Witterungsverhältnissen für die Überwinterung von Bienenvölkern wird klimatologisch für den Beobachtungszeitraum (zumindest 1981 bis laufend) analysiert (räumliche Unterschiede, zeitliche Trends). Alle Ergebnisse werden für Oberösterreich mittels Karten visualisiert und in einer für klimatologische Laien verständlichen Sprache interpretiert.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-10-01 - 2029-09-30

Zentrale Ziele dieses Forschungsprojektes sind genaue Messungen der spektralen UV-Strahlung und des Gesamtozons auf dem Hohen Sonnblick, sowie Messungen der spektralen UV-Bestrahlungsstärke im Wiener Raum, um das Wissen über die UV-Belastung am Boden zu erweitern. Die erhobenen Datensätze dienen zur Behandlung folgender Fragestellungen: Bestimmung der Langzeitvariabilität der biologisch relevanten UV-Strahlung, Beiträge der verschiedenen Einflussfaktoren (Ozon, Bewölkung, Albedo, Aerosole) auf die spektrale UV-Strahlung, Erforschung und Entwicklung geeigneter Methoden zur Bestimmung der UV-Strahlung in der Vergangenheit und der Zukunft, sowie Untersuchungen zu den langfristigen Auswirkungen erhöhter biologisch relevanter UV-Strahlung auf Menschen und Ökosysteme in Österreich.

Betreute Hochschulschriften