Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-12-01 - 2021-11-30

In vielen Ländern haben sich forstliche Frauennetzwerke gebildet um Institutionen geschlechtergerechter zu machen und deren Strukturen weiterzuentwickeln. Motivationen, Ziele, Aktivitäten und Formen dieser Netzwerke unterscheiden sich dabei je nach Rahmenbedingungen und den spezifischen Herausforderungen in den Ländern. Diese Netzwerke unterstützen nicht nur Frauen in der Branche (wie z.B. Waldbesitzerinnen) sondern sind auch geeignet, die Diskussion traditioneller Geschlechterbilder im Sektor zu befördern und damit eine Anpassung des Sektors an gesellschaftliche Veränderungen zu unterstützen. Die Studie soll das österreichische Frauennetzwerk in seiner Funktion unterstützen und allenfalls notwendige politische Maßnahmen aufzeigen. Die Ergebnisse sollen in das Programm der geplanten Forstfrauenkonferenz „Wald in Frauenhänden“ einfließen und Teil des Länderberichts der IUFRO task force „Gender and forestry“ werden.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2021-03-01 - 2022-08-31

Das Projekt COOLCITY konzentriert sich auf die Stärkung des Sozialkapitals im Stadtgebiet von Wien durch soziale Innovationen, insbesondere bei extremen Hitzeereignissen. Sozialkapital wird als ein Maß für den Zusammenhalt z.B. in einem Bezirk definiert. Es setzt sich zusammen aus der Dichte von Netzwerken und Vereinen, der Bereitschaft der Menschen, sich gegenseitig zu helfen, und dem Grad des gegenseitigen Vertrauens und der Zusammenarbeit. Soziale Innovationen sind konkrete Maßnahmen, Dienstleistungen oder Prozesse, die zu neuen oder verbesserten Fähigkeiten und Beziehungen führen. Ziel des transdisziplinären Forschungsprojekts COOLCITY ist es, die Solidarität und soziale Inklusion in Wien zu verbessern, aktive Bürgerschaft zu etablieren und das Vertrauen für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft in Wien zu stärken. Auf diese Weise kann die Anpassung an extreme Hitzeereignisse unterstützt und eine nachhaltige Entwicklung in der Stadt gewährleistet werden.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-12-01 - 2022-11-30

PeatGov-Austria zielt darauf ab, Optionen für die Moorbewirtschaftung in Österreich zu evaluieren, ihr Potenzial zur Emissionsreduzierung zu bewerten und die effektivsten Governance-Ansätze und -Politiken zu identifizieren, um eine Transformation hin zu einer klimafreundlichen Landwirtschaft auf Mooren zu unterstützen. Das Projekt wendet einen interdisziplinären Ansatz an, der Agrarökonomie, Geoökologie und Politikwissenschaft integriert. Empirische Ergebnisse werden aus 2-3 ausgewählten lokalen Fallstudien abgeleitet. Relevante Stakeholder werden in transdisziplinären Stakeholder-Workshops einbezogen.

Betreute Hochschulschriften