96. ZUG Minisymposium / 13th Rachel Carson Center Lecture, 18.11.2019

96. ZUG Minisymposium / 13th Rachel Carson Center Lecture, 18.11.2019

Consumer Capitalism, the Environment, and Environmentalism

Präsentation:
Mark Stoll
Professor, Texas Tech University
Lubbock, Texas USA

By the 1960s, environmentalism arose to counter the ecological impact of consumer capitalism, yet was also a product of it.
The United States began to transition from coal-based industrial capitalism to petroleum-based corporate-dominated consumer capitalism in the 1920s. Rising income, installment plans, and modern advertising encouraged consumption. Movies, radio, and mass market publications effectively created a massive propaganda network for consumerist values. Individualism, consumption, and self-gratification overwhelmed such traditional values as community, productive industriousness, sobriety, and self-denial.
Consumerism triumphed after 1945. Large corporations and concentrations of capital slowly grew enormously powerful. Televisions, the Internet, and smartphones now promote consumer values constantly and ubiquitously.
Environmentalism reflects consumer values by presenting environmental issues as problems of individual responsibility or conscious consumption.
Environment, and Environmentalism

Place / Ort: Universität für Bodenkultur Wien | Standort Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien
Time / Zeit: Monday, 18th November 2019, 18:15

95. ZUG Minisymposium, 14.11.2019

95. ZUG Minisymposium, 14.11.2019

Buchpräsentation „Wasser Stadt Wien -  Eine Umweltgeschichte“

Kooperationsveranstaltung Wiener Stadt- und Landesarchiv und Verein für Geschichte der Stadt Wien
Zugleich 95. Minisymposium des Zentrums für Umweltgeschichte

"Wasser Stadt Wien - Eine Umweltgeschichte" beschreibt den gemeinsamen Wandel der Stadt und ihrer Gewässer. Das Buch handelt von der Vergangenheit und weist gerade deshalb auch in eine Zukunft, in der die Stadt ihre aquatische Identität neu entwickeln wird. Auf einer Reise durch Zeiten und Räume, die bis zum Schwarzen Meer und an die Nordsee führt, laden die Beiträge zum Verweilen am Nußdorfer Wehr ein, ebenso wie zur Spurensuche an den verschwundenen Mühlen der Liesing. Sie blicken zu den Donauschiffern und Donaufischern, zu Wäschermädeln und Bierbrauern, zum Stadtphysikat, zu den Kommissionen für die Donauregulierung oder die Wasserversorgung. Berichtet wird über die sich verändernde Rolle der Donau und der Wienerwaldbäche für das Leben und Wirtschaften in der Stadt und über die Einflüsse, die zu den großen Transformationen der Gewässerlandschaft führten.

Programm

Begrüßung
Dr.in Brigitte Rigele MAS, Direktorin des Wiener Stadt- und Landesarchivs

Geleitworte
SR Dipl.-Ing. Gerald Loew, Abteilungsleiter Wiener Gewässer
Dipl.-Ing. Dr. Heinz Stiefelmeyer, Abteilungsleiter Schutzwasserwirtschaft, BMNT

Wasser Stadt Wien - Buchpräsentation
Projektteam

Anschließend Erfrischungen, zur Verfügung gestellt von der Abteilung Wiener Gewässer

Teilnahme nur nach Anmeldung
unter Tel: +43 1 4000 84819 oder per E-Mail: post(at)archiv.wien.gv.at

Place / Ort: Vortragssaal des Wiener Stadt- und Landesarchivs, 4. Archivgeschoß, Wien 11, Gasometer D (von U3 Station Gasometer über Gasometer A)
Time / Zeit: Donnerstag, 14. November 2019, 18:00 Uhr

Download Ankündigung [pdf, 660 KB]

SAVE THE DATE: 96. ZUG-Minisymposium / 13th Rachel Carson Center Lecture, 18.11.2019
Mark Stoll:
Consumer Capitalism, the Environment, and Environmentalism

Archiv vergangener ZUG-Minismyposien