Michaela Griesser (BOKU) und Erhard Kührer (WBS Krems) gemeinsam für aktuelle praxisrelevante Forschungsleistung geehrt

Frau Dr.in Michaela Griesser und Herr Ing. Erhard Kührer sind die diesjährigen Gewinner des Josef Pleil Forschungspreises der Österreichischen Hagelversicherung. Wir gratulieren recht herzlich!

Im Rahme der jährlichen Vergabe des Forschungspreises wird jeweils ein wissenschaftliches Projekt gefördert, welches aktuelle praxisrelevante Fragen im Weinbau mit innovativen Konzepten wissenschaftlich angeht. 

Das geplante Projekt „Innovative Wege in der Unterstockbearbeitung in Weingärten – Effekte auf Boden und Weinreben“ hat es sich zum Ziel gesetzt, den Einfluss von Begrünung, mechanischer Bearbeitung und Herbizideinsatz im Unterstockbereich zu untersuchen. Dabei werden wichtige Funktionen des Bodens erforscht, wobei hydrolytische Bodenenzyme als Indikatoren verwendet werden. Zusätzlich werden bodenphysikalische Parameter (Bodenfeuchte) erhoben, die Vitalität der Rebe (Photosynthese Leistung, Wasserpotential), aber auch die Effizienz der Maßnahmen in Hinblick auf Unkrautkontrolle und wie sich die pflanzliche Gemeinschaft verändert untersucht.

Neben dem Partner der Weinbauschule Krems, bringt auch die RWA (Farming Innovations) neue Aspekte der Digitalisierung in den Weinbau mit ein.

Die Auszeichnung des Forschungspreises fand im Rahmen der Vergabe des 10. BOKU Weins am 16. Mai am UFT in Tulln statt.
Wir gratulieren den beiden PreisträgerInnen recht herzlich und bedanken uns bei Herrn ÖkR Dipl.-HLFL-Ing. Josef Pleil und der Österreichischen Hagelversicherung für die Stiftung des Preises!

 


22.05.2019