Reformist context, veto players and symbolic wins: the case of CAP 2023-2027


Reformist context, veto players and symbolic wins: the case of CAP 2023-2027

15:30 ‐ 16:30

  • Vortrag

Prof. Dr. Emil Erjavec von der Universität Ljubljana besucht Ende Mai das Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung. Sie sind herzlich eingeladen, an seinem Vortrag im Rahmen unseres Institutsseminars am Montag, den 30. Mai 2022, teilzunehmen.

In seinem Vortrag "Reformist context, veto players and symbolic wins: the case of CAP 2023-2027" spricht Prof. Emil Erjavec über die institutionellen und politischen Hintergründer der letzten EU Agrarreform. Er zeigt, wie der Kontext (Brexit, Green Deal) das Ergebnis reformfördernd beeinflusst hat und wie der Landwirtschafts- und Fischereirat und der Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung des Europäischen Parlaments ihre Mitentscheidungsbefugnisse dazu benutzten um viele der Reformvorschläge der Europäischen Kommission zu lockern. Prof. Erjavec ist ein ausgesprochener Experte für die Agrarpolitik der EU. Er hat bei den Beitrittsverhandlungen seines Heimatlandes Slowenien mitgewirkt, und war in beratender Funktion für das Europäische Parlament und die Europäische Kommission tätig.

Weitere Detials entnehmen Sie dem Abstract weiter unten. 

Portrait Prof. Emil Erjavec

Prof. Emil Erjavec

Veranstaltungsort
Gregor-Mendel-Haus, HS II und online via Zoom
Veranstalter
Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Kontakt
inwe(at)boku.ac.at
Mehr Informationen
Veranstaltungshomepage
Sprache: Englisch
Öffentlich: Ja
Kostenpflichtig: Nein