Das „Motto“ der Veranstaltung am Institut für Landtechnik der Universität für Bodenkultur und dem Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG)

"Arbeit unter einem D-A-CH: Transformation der Arbeit in der Landwirtschaft durch sozio-ökonomische und ökologische Herausforderungen“

Zeit:  27.- 28.02.2024
Ort:  Institut für Landtechnik, Universität für Bodenkultur Wien
Kontakt: akal2024@boku.ac.at
Virtueller Zugang: bokuvienna.zoom.us/j/66757887473

Gesellschaftliche Herausforderungen sowie Nachhaltigkeitsdenken beeinflussen vorhandene und veranlassen neue Arbeitsprozesse sowie -verfahren. Die wesentlichen Treiber sind gegenwärtig der Rückgang der Erwerbsbevölkerung, Biodiversität, Klimawandel, Energieknappheit mit dem Zwang zur datenbasierten Kreislaufwirtschaft für Produkte aller Art und digitale Transformation. Diese Transformation spielt sich auf maschineller und autonomer Ebene ab und verändert die physischen und psychischen Anforderungen der menschlichen Arbeit. Es resultieren daraus neue Forschungsfragen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse und auch die Frage, wie die Arbeit in der Zukunft in der D-A-CH - Region aussieht und nachhaltig, insbesondere sozio-technisch, auch auf klein- und mittelgroß strukturierten Haupt- und Nebenerwerbsbetrieben, organisiert sein kann.

Ludwig-Wilhelm-Ries-Preis 2024: Im Rahmen der Veranstaltung ehrt der Fachausschuss Arbeitswissenschaften im Landbau des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik eine*n herausragende*n Nachwuchswissenschaftler*in mit dem Ludwig-Wilhelm-Ries-Preis. Der mit 750 Euro dotierte Preis wird in Anerkennung besonderer Leistungen auf dem Gebiet der Arbeitswissenschaften im Landbau verliehen. Das Einreichen von Vorschlägen war bis 25. November 2023 möglich. Weitere Informationen zur Ausschreibung zum Herunterladen

Die Langfassungen über max. 4 Seiten (gemäß Vorlage) können bis 15. Jänner 2024 hochgeladen werden. Bitte verwenden Sie diese Vorlage.

Vorträge können als Langfassung (max. 10 Seiten) bei der Zeitschrift LANDTECHNIK eingereicht werden (Beiträge peer reviewed).

Hinweise zur Einreichung: https://www.landtechnik-online.eu/landtechnik/about/submissions

Kontakt: Chefredakteurin Barbara Meyer

Programm zum Kolloquium

Sponsoringinfos

Wichtigsten Termine:
Druckversion über max. 4 Seiten einreichen: 15.01.2024
Kolloquium: 27.02.2024 ab 12:30 bis 28.02.2024 bis 12:10

 

 

 

Anmeldung zum Kolloquium mit/ohne Einreichung von Beiträgen

Hotel- und Anfahrtshinweise (auch im Programm)

Kosten Tagungsteilnahme (einschließlich Tagungsband und Abendveranstaltung):
TagungsteilnehmerInnen regulär: 250 EUR
Begleitung: 200 EUR
Firmenvertreter mit Firmenlogo auf digitalen Medien: 500 EUR (siehe Sponsoringinfos).
StudentInnen: 150 EUR
Virtuell: 100 EUR (für Vortragsreihe), 30 EUR (ausgewählter Vortragsblock)