Akademische Feier: Von Figl zu Fischler


Zu einer besonderen akademischen Feier im Gedenkjahr 2005 lud die BOKU Wien Ende April – galt es doch, das Buch "Von Figl zu Fischler – bedeutende Absolventen der BOKU Wien" zu präsentieren und namhafte Preise an NachwuchswissenschafterInnen zu verleihen.

Zu einer besonderen akademischen Feier im Gedenkjahr 2005 lud die BOKU Wien Ende April – galt es doch, das Buch "Von Figl zu Fischler – bedeutende Absolventen der BOKU Wien" zu präsentieren und namhafte Preise an NachwuchswissenschafterInnen zu verleihen.

In einer Doppelconference erinnerten sich die Altrektoren Leopold März und Manfried Welan an die Geschichte der BOKU - wobei auch die Verstrickung des Lehrkörpers in die nationalsozialistische Ideologie kritisch beleuchtet wurde. Anekdoten aus Figls Leben und persönliche Erinnerungen ergaben ein farbiges Bild jenseits von strapazierten Klischees. Das im Rahmen der Feier präsentierte, so eben erschienene Buch über bedeutende BOKU-Absolventen enthält prägnante Porträts - unter anderen von den VP-Obmännern Figl, Schleinzer und Riegler, den Ministern Pröll und Forstinger, Haiden und Hartmann. Von den Landeshauptmännern Pröll, Partl und Durnwalderr bis zu VP-Generalsekretär Lanner und Agrar-Kommissar Fischler reicht der Reigen bekannter Persönlichkeiten, die alle an der BOKU studiert haben.

Im Anschluss an die Buchpräsentation, bei der auch Archivfotos aus der Zeit nach dem Krieg gezeigt wurden, konnten namhafte Preise an junge WissenschafterInnen verliehen werden. Besonders erfreulich: Die meisten Auszeichnungen gingen an NachwuchswissenschafterInnen aus unseren Nachbarländern.

Impressionen:


03.05.2005