Rudolf Krska erhält Stiftungsprofessur des Landes Niederösterreich


Die 2006 durch einen Fördervertrag vom Land Niederösterreich gestiftete Universitätsprofessur für Bioanalytik und Organische Spurenanalytik konnte mit 1. Dezember 2008 durch die Berufung von Univ.Prof. DI Dr. Rudolf Krska umgesetzt werden. Damit ist eine Fortführung der erfolgreichen Forschungsaktivitäten im Bereich (Bio-)Analytik am Technopolstandort Tulln gewährleistet.

Rudolf Krska ist seit 1996 Leiter des Analytikzentrums am Interuniversitären Department für Agrarbiotechnologie (IFA Tulln) der BOKU Wien. Das Analytikzentrum mit seinen rund 40 MitarbeiterInnen unterhält zahlreiche interdisziplinäre und internationale Kooperationen, zu denen auch von der EU, FWF, FFG sowie vom Land NÖ (co-)finanzierte Forschungsprojekte im Bereich der Allergie- und Mykotoxinforschung zählen. Aus letzterem Tätigkeitsbereich ging 2002 das Christian Doppler-Labor für Mykotoxinforschung unter der Leitung von Rudolf Krska hervor, das nach mittlerweile sechs Jahren hervorragende Ergebnisse in diesem Themengebiet vorweisen kann.

Mehr Informationen ...


11.12.2008 Erstellt von Rudolf Krska erhält Stiftungsprofessur des Landes Niederösterreich