Der Weltenwanderer – 20.000 km zu Fuß


Die halbe Welt hat Gregor Sieböck bereits zu Fuß durchquert. Nun wandert er über die Alpen nach Frankreich, auf dem Franziskusweg nach Italien und von den malerischen Fjorden Norwegens nach Norden. Eindrucksvolle Bilder berichten von der Magie des Augenblicks. Dienstag, 26. Januar 2010, 19:00 HSXX, Muthgasse 18, 1190 Wien

Gregor Sieböck (www.globalchange.at) ist seit 2003 WELTENwanderer und Pilger und lebt alternative Konzepte. Sein ökologischer Fingerabdruck liegt bei 1.5 ha. Sein Buch ‚Der Weltenwanderer‘ ist gerade erst erschienen: „…Ich werde wieder auf eine lange Wanderung gehen, da für mich das zu Fuß gehen die beste und einfachste Möglichkeit ist, um die Welt, die Menschen und mich selbst kennen zu lernen…zu Fuß um die Welt, ein einfaches Leben im respektvollen Umgang mit der Natur und anderen Lebewesen. Sollen das etwa nur Träume sein?“  Drei Jahre und 17.500 km war Gregor Sieböck bereits zu Fuß unterwegs und konnte dabei viele Alternativen für ein einfaches und ökologisches Leben aufzeigen. Der Vortrag zeigt in eindrucksvollen Bildern die Magie des Augenblicks.

Der Eintritt ist frei. Der Vortrag wird durch freiwillige Spenden finanziert.

Kontakt: thomas.prohaska(at)boku.ac.at

Link: www.globalchange.at

 


18.12.2009