Die Stadtarchäologie Wien präsentiert am 18. November 2010 ihre Arbeit und Aufgaben, ihre Kooperationspartner und Netzwerke. Die BOKU Holzforschung ist dabei ...

Archäologischen Holzfunden wurde lange Zeit nur geringe Bedeutung zugemessen. Spätestens mit der Entwicklung der Dendrochronologie hat sich dies jedoch geändert. Holzfunde können Jahr-genaue Datierungen der Fundumstände liefern. Auf Grund der verwendeten Holzart lassen ich Rückschlüsse auf die umgebende Landschaft der Vergangenheit ziehen.
Die Arbeitsgruppe Jahrringforschung und Historische Holzverwendung arbeitet seit langem mit der Archäologie zusammen - einerseits um den AusgräberInnen mit Informationen zu dienen und andererseits um die eigenen Chronologien ständig zu verbessern und wissen, welche Holzart zu welcher Zeit für welche Zwecke verwendet wurde, sind wichtige Puzzle-Steinchen für das Wissen um die historische Holzverwendung.

Am Tag der Stadtarchäologie (18.11.2010 10 bis 18 Uhr im Festsaal des Wiener Rathauses) wird unter anderem gezeigt, wie man Holzarten bestimmt und Datierungen vornimmt.

http://www.wien.gv.at/archaeologie/veranstaltungen/tagderstadtarchaeologie2010.html


18.10.2010