Bereits zum 13. Mal verlieh der Zucker-, Stärke- und Frucht-Konzern AGRANA am 19. Mai 2011 seinen Förderungspreis für Wissenschaft und Forschung.

Mag. Dr. Renate Renner wurde für ihre Dissertation zum Thema "Welche Rolle spielen soziale Netzwerke in Bezug auf die soziale Landwirtschaft? " ausgezeichnet, in der sie innovations- und sozialkapitaltheoretische Ansätze anwandte, um österreichische und niederländische Projekte der sozialen Landwirtschaft zu untersuchen. Dabei legte sie ein besonderes Augenmerk auf die Bedeutung der sozialen Netzwerke von Bäuerinnen und Bauern sowie deren Einfluss auf den Verlauf der Projektentwicklung. Es gelang ihr, einen umfangreichen Einblick in den Prozess der Innovation zu geben und zentrale Herausforderungen, die Bedeutung von sozialem Kapital und wichtige Formen der Unterstützung für eine erfolgreiche Stabilisierung der Sozialen Landwirtschaft aufzuzeigen.

Mag. DI Dr. Martin Schönhart wurde die Auszeichnung für seine wissenschaftliche Untersuchung über "Integrative betriebliche Landnutzungsmodellierung zur Landschaftsanalyse " verliehen, die die Effektivität zivilgesellschaftlicher und politischer Maßnahmen - wie etwa regionaler Ernährungsinitiativen und Agrarumweltprogrammen - als Reaktion auf die oft als nachteilig empfundenen ökonomischen, ökologischen und sozialen Veränderungen der agrarischen Landnutzung anhand ausgewählter Beispiele analysiert. Ein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung eines integrativen Landnutzungsmodells mit hoher räumlicher Auflösung, womit die Arbeit zu dem bisher wenig beachteten Forschungsfeld der räumlich-ökonomischen Modellierung von Landschaftselementen in Agrarlandschaften beiträgt.

AGRANA unterhält aufgrund ihrer mit den Themenbereichen Landwirtschaft und Lebensmitteltechnologie eng verbundenen Geschäftstätigkeit in den Segmenten Zucker, Stärke und Frucht seit vielen Jahren Beziehungen zur Universität für Bodenkultur Wien und unterstützt deren WissenschaftInnen nicht nur durch die Vergabe des AGRANA Forschungsförderungspreises, sondern tritt immer wieder als Auftraggeber für Forschungsarbeiten und Sponsor von internationalen Kongressen und wissenschaftlichen Veranstaltungen auf.

v.l.n.r.: Josef Glößl, Martin Gerzabek, Herbert Hlawati, Martin Schönhart, Marion Mitter i.V. von Renate Renner, Barbara Hinterstoisser, Hubert Hasenauer

Weitere Fotos von der Akademischen Feier am 19. Mai 2011 im Festsaal der BOKU Wien finden Sie hier: http://www.boku.ac.at/18166.html


24.05.2011