In der Forschung

 

  • Analysieren wir die Wechsel­wir­kungen zwischen Mobilitätsverhalten, Verkehrssystem, Gesellschaft, Wirtschaft, Raum und Umwelt.
  • Erheben wir Daten und schaffen methodische Grundlagen und Werkzeuge für eine nachhaltige Verkehrsplanung und für zukunftsfähige Mobilitätslösungen.
  • Tragen wir aktiv zur Verbreitung des Wissens durch Kooperationen mit Partnern aus Praxis und Verwaltung und durch bürgernahe Veranstaltungen bei.
  • Arbeiten wir mit größter Sorgfalt und Integrität, um evidenzbasierte Ergebnisse höchster Qualität zu erzielen.
  •  

Themenfelder

Analysen und Prognosen von Personen- und Gütermobilität

Digitalisierung und Automatisierung

Umweltwirkungen des Verkehrs

Aktive Mobilität, Gesundheit und Verkehrssicherheit

Bedarfsgerechte Lösungen im Öffentlichen Verkehr

Gruppenspezifische Mobilitätslösungen

 

Methoden

Erhebungs- und Analysemethoden und -technologien

Modellierung von Verkehr und Mobilität

Evaluierungsmethoden

Werkzeuge der Wissensvermittlung

 

Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-05-01 - 2023-10-31

Das Projekt ist eine Begleitstudie zur Vorbereitung und Durchführung einer bundesweiten, technologieunterstützten Mobilitätserhebung, finanziert vom BMVIT. Neueste und bewährte Erhebungstechnologien und -verfahren werden mit ihren Vor- und Nachteilen analysiert und modular zu einem tragfähigen Erhebungskonzept für die Ausschreibung zusammengestellt. Es ist eine breit angelegte Einbindung aller relevanten Akteure wie z.B. Bundesländer, Städte, ÖBB, ASFINAG vorgesehen, um die Anforderungen einer bundesweiten Mobilitätserhebung an den Bedarf anzupassen. Das Projekt beinhaltet weiters die Qualitätssicherung und Plausibilitätsprüfungen während und nach der Erhebungsphase, sowie der Qualitätssicherung der Gewichtung und Hochrechnung und der Datenauswertung.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-05-02 - 2019-09-01

Vor dem Hintergrund der Ausschreibung für Verkehrsdienstleistungen für den Raum Ossiacher See – Gegendtal wird eine externe Beratungsleistung im Rahmen des Vergabeverfahrens benötigt. Die Anbote werden als funktionale Leistungsbeschreibung durch die Anbieter vorgelegt, dadurch ist der Vergleich der unterschiedlichen Anbote anspruchsvoller, da neben dem Preis auch die unterschiedlichen Konzepte hinsichtlich Erschließungsqualität geprüft werden müssen.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2019-04-01 - 2022-03-31

In peripheren und ländlichen Gebieten bestehen Unterschiede in der Mobilität in ganz Europa. SMACKER wird diese Unterschiede bearbeiten, um die Lücke zu schließen und öffentliche Verkehrs- und Mobilitätsdienste zu fördern, die in der Lage sind, auf die Nachfrage zu reagieren und Verbindungen zu TEN-V-Korridoren und Verkehrsknotenpunkten herzustellen. SMACKER wird die wichtigsten Barrieren und Verzerrungen bewerten und Lösungen erarbeiten, die auf internationalem Know-how basieren. Weiche Maßnahmen (Kampagnen) und Aktionen (Pilotprojekte) werden eingesetzt, um umweltfreundliche Lösungen für den öffentlichen Verkehr in ländlichen und peripheren Gebieten zu ermitteln und zu fördern, um ein lebenswerteres und nachhaltigeres Umfeld zu schaffen, eine bessere Anbindung der Bevölkerung in die Hauptkorridore und eine bessere Grundversorgung mit öffentlichem Verkehr anbieten zu können. SMACKER wird lokalen Gemeinden dabei helfen, Transportdienste nach den Bedürfnissen der Benutzer (Co-Design) (neu) zu gestalten und Menschen (Anwohner und Besucher der Region) dazu zu bewegen, sie zu nutzen, indem sie Motivations- und Anreizkampagnen anbieten. Direkt Begünstigte der Maßnahmen sind Anwohner, ankommende Reisende und Pendler. SMACKER wird lokale Gemeinschaften im Umfeld der Partner mit einem umfassenden Konzept ansprechen, indem lokale Probleme auf eine breitere europäische Ebene übertragen werden und Lösungen importiert werden, die die geeignetsten Antworten für die meisten Mobilitätsbedürfnisse finden. SMACKER wird Innovationen sowohl in weichen Maßnahmen als auch in Maßnahmen einführen, wie beispielsweise Nudging, Gamification, Co-Design, Branding und Informationstechnologien. Kampagnen und Pilotprojekte werden an den lokalen SUMP-Anforderungen und KPIs ausgerichtet, um einen wesentlichen und messbaren Beitrag zu strategischen Zielen zu leisten. SMACKER wird sich auch stark darauf konzentrieren, erlernte Lektionen und Erfolgsgeschichten stärker sichtbar zu machen, indem andere ähnliche Bereiche einbezogen und spezielle Veranstaltungen und Werkzeuge für die Verbreitung organisiert werden.

Betreute Hochschulschriften