Wasser Stadt Wien – Eine Umweltgeschichte

Wasser Stadt Wien – Eine Umweltgeschichte

Zentrum für Umweltgeschichte (Hrsg.)

Wien, Oktober 2019

BUCHNEUERSCHEINUNG !

„Wasser Stadt Wien – Eine Umweltgeschichte“ folgt dem gemeinsamen Wandel der Stadt Wien und ihrer Gewässer in den letzten 500 Jahren. Das Buch handelt von der Vergangenheit und weist gerade deshalb auch in eine Zukunft, in der die Stadt ihre aquatische Identität neu entwickeln wird. Auf einer Reise durch Zeiten und Räume, die bis zum Schwarzen Meer und an die Nordsee führt, laden die Beiträge zum Verweilen am Nußdorfer Wehr ein, ebenso wie zur Spurensuche an den verschwundenen Mühlbächen der Liesing. Sie besuchen die Donauschiffer und Donaufischer, die Wäschermädel und Bierbrauer, das Stadtphysikat oder die Kommissionen für die Donauregulierung und die Wasserversorgung. Berichtet wird über die sich verändernde Rolle der Donau und der Wienerwaldbäche für das Leben und Wirtschaften in der Stadt und über die Einflüsse, die zu den großen Transformationen der Gewässerlandschaft führten. 
Zahlreiche Illustrationen mit historischen Karten und Ansichten, GIS-Rekonstruktionen der Wiener Landschaften und aktuellen Fotos bereichern das Buch. 
Autorinnen und Autoren: Gertrud Haidvogl, Friedrich Hauer, Severin Hohensinner, Erich Raith, Martin Schmid, Christoph Sonnlechner, Christina Spitzbart-Glasl, Verena Winiwarter

Verleger: Institute für Hydrobiologie und Gewässermanagement (IHG) und für Soziale Ökologie (SEC) der Universität für Bodenkultur Wien sowie Forschungsbereich Städtebau der Technischen Universität Wien

Förderer: Stadt Wien (MA 45 – Wiener Gewässer, MA 31 – Wiener Wasser), Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT)

Printausgabe: 496 Seiten, Ganzleinenband mit Lesebändchen
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-900932-67-1
Buchpreis: 39,- €

Zitiervorschlag:
Zentrum für Umweltgeschichte, Hrsg. (2019): Wasser Stadt Wien – Eine Umweltgeschichte. Universität für Bodenkultur Wien, Technische Universität Wien, Wien, 496 S.

Bezugsmöglichkeit Printausgabe: 

  • MA45 - Informationen über Bezugsstellen und Bestellung online über http://www.gewaesser.wien.at (ab dem 14.11.) 
  • Technisches Museum Wien, 14., Mariahilfer Straße 212 (voraussichtlich ab Mitte November)
  • Verein für Geschichte der Stadt Wien, Wr. Stadt- u. Landesarchiv, Wien 11, Gasometer D (U3 Station Gasometer, Zugang über Gasometer A), 5. Archivgeschoß, Zi. 505; 9.00 – 15.00“ 

Bezugsmöglichkeit digitale Ausgabe: Ein PDF des Buchs steht hier ab Jänner 2020 zum kostenfreien Download bereit.
 

Österreichs Donau. Landschaft – Fisch – Geschichte

Mathias Jungwirth, Gertrud Haidvogl, Severin Hohensinner, Herwig Waidbacher, Gerald Zauner

Wien, Dezember 2014

Der heutige Zustand der österreichischen Donau, ihrer Landschaften und ihrer Fischfauna ist das Resultat vieler menschlicher Eingriffe. Diese passierten teils erst in den letzten Jahrzehnten, manche reichen aber auch Jahrhunderte zurück. Mit diesem Buch sind wir der spannenden Frage nachgegangen, wie sich das Ökosystem der Donau und ihrer Auen im Laufe der Zeit verändert hat und wie es in der Zukunft weitergehen kann.

Umfangreiche Illustrationen mit alten Stichen, historischen Karten und aktuellen Fotos bereichern das Buch.

Verleger: Institut für Hydrobiologie u. Gewässermanagement (IHG), Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

Printausgabe: 420 Seiten, Ganzleinenband mit Lesebändchen

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-900932-20-6

Buchpreis: 60,- € zzgl. Versandkosten

 

Zitiervorschlag:

Jungwirth, M., Haidvogl, G., Hohensinner, S., Waidbacher, H. & Zauner, G. (2014): Österreichs Donau. Landschaft – Fisch – Geschichte. Institut für Hydrobiologie u. Gewässermanagement, BOKU Wien, 420 S.

 

Bezugsmöglichkeit Printausgabe: Bestellung beim Institut für Hydrobiologie per Email an ihg(at)boku.ac.at

Bezugsmöglichkeit digitale Ausgabe: ein PDF des Buches steht zum Download bereit (Dateigröße 65 MB)

Logos

Lehrbuch "Angewandte Fischökologie an Fließgewässern"

Mathias Jungwirth, Gertrud Haidvogl, Otto Moog, Susanne Muhar, Stefan Schmutz

Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der Artenvielfalt von Fischen und ihrem Lebensraum und wie wirken sich Eingriffe in ihre natürliche Umgebung aus? Die vorliegende Einführung befaßt sich intensiv mit dieser Thematik. Ein weiterer Teil ist der angewandten Fischökologie gewidmet und beschäftigt sich mit Fragen der ökologischen Planung von Fließgewässern, der Beurteilung der ökologischen Funktionsfähigkeit und verschiedenen Maßnahmen zur Reduktion der Beeinträchtigung.

  • Taschenbuch: 547 Seiten
  • Verlag: UTB, Stuttgart; Auflage: 1., Aufl. (1. April 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 382522113X
  • ISBN-13: 978-3825221133

Da das Buch vergriffen ist, hat uns der Verlag freundlicherweise gestattet eine digitale Version zum Download bereitzustellen (Dateigröße 16 MB).

Lehrbuch

Lehrbuch-Download