Das Konzept des gesellschaftlichen Stoffwechsels entstand sowohl aus biologischen als auch aus politökonomischen Traditionen. Es versteht soziale Systeme in Analogie zu "Organismen", die in einem materiellen und energetischen Austausch mit ihrer natürlichen Umwelt und mit anderen sozialen Systemen stehen, einem Austausch, der für die Lebensqualität der Menschen vital ist und durch naturale wie ökonomische und technologische Prozesse gesteuert wird. Dieser Stoffwechsel bewirkt erhebliche ökologische Veränderungen, auf Seiten des Inputs (Rohstoffentnahme) und auf Seiten des Outputs (Abfälle, Emissionen). Voraussetzungen des gesellschaftlichen Stoffwechsels werden durch die Kolonisierung natürlicher Systeme geschaffen.

Während der energetische Stoffwechsel (EFA) schon seit langem statistisch registriert wird, gehören wir international zu den Pionierinstitutionen, die die methodische Entwicklung von Materialflussanalysen (MFA) als Werkzeug zur Beobachtung nachhaltiger Entwicklung vorantreiben. Wir sehen MFA und EFA nicht bloß als statistische Verfahren, sondern als zentrale Instrumente, mit denen man die "bio-physische Ökonomie" von Gesellschaften beschreiben und verstehen kann. Viele soziale Merkmale - wie Lebensqualität, Arbeitszeit, Handel und Transport bis zu Kommunikationsbeziehungen - analysieren wir in ihrem Zusammenhang mit dem gesellschaftlichen Stoffwechsel. Im Sinne ökologischer Nachhaltigkeit sind unsere Bemühungen darauf gerichtet, zu erkunden, wie man größtmögliche Lebensqualität mit möglichst geringem materiellen und energetischen Aufwand sichern und dies zum Gegenstand ökonomischer, technischer und politischer Anstrengungen unter Beteiligung einer Vielzahl von Akteuren machen kann.

Themenfeldverantwortliche: Nina Eisenmenger

Laufende Forschungsprojekte

Biodiv Vienna - Vienna‘s Biodiversity Footprint: A multi-scale analysis outlining options to reduce urban pressures on biodiversity

Projektleitung: Krausmann Fridolin
Laufzeit: 01.03.2018-28.02.2021
Gefördert durch: Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)
biodivfootprint.boku.ac.at


FOOD - Die Zukunft urbaner Lebensmittel – Szenarios für das Wiener Lebensmittelsystem

Projektleitung: Krausmann Fridolin
Laufzeit: 01.01.2018-31.12.2020
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten: Institut für Ökologischen Landbau ; Institut für Soziale Ökologie (SEC) 
Gefördert durch: Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)


MAT_STOCKS - Understanding the Role of Material Stock Patterns for the Transformation to a Sustainable Society

Projektleitung: Helmut Haberl
Laufzeit: 01.03.2018-28.02.2023
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten: Institut für Soziale Ökologie (SEC) 
Gefördert durch: Europäische Kommission, Rue de la Loi, Brussels, Europäische Union
matstocks.boku.ac.at


ÖRME - Rohmaterialäquivalente des Österreichischen Außenhandels (jährliche Projekte) 

Schlagworte: RME, Materialnutzung, Handel, Ressourcennutzung, outsourcing 
Projektleitung: Nina Eisenmenger
Laufzeit: 01.10.2007 - 31.05.2015 
Gefördert durch: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW)


UNEP - International Resource Panel (jährliche Projekte) 

Schlagworte: Material Flows, Ressourcenproduktivität, Assessment, Ressourcen 
Projektleitung: Marina Fischer-Kowalski
Laufzeit: 01.02.2008 - 31.05.2016 
Gefördert durch: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW)

Abgeschlossene Forschungsprojekte

DESIRE - Development of a System of Indicatiors for a Resource efficient Europe

Schlagworte: Ressourceneffizienz
Projektleitung: Nina Eisenmenger
Laufzeit: 01.12.2012 - 01.07.2016
Gefördert durch: Europäische Union


GLOMETRA - Die globale metabolische Transition: Lanfristige Trends und Muster im gesellschaftlichen Material- und Energieverbrauch 

Schlagworte: Transitions, nachhaltige Entwicklung für Europa, Extensifikation, Energieflussanalyse
Projektleitung: Fridolin Krausmann
Laufzeit: 01.10.2008 - 30.11.2013
Gefördert durch: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF)


EU-Resource Policy: Framework Contract

Schlagworte: Ressourcennutzung, Ressourceneffizienz
Projektleitung: Marina Fischer-Kowalski
Laufzeit: 03.07.2009 - 31.12.2012
Gefördert durch: Bio Intelligence Service S.A.S.


MFA EU 27 Daten und Methoden, Consultingvertrag für Eurostat 

Schlagworte: MFA
Projektleitung: Willi Haas
Laufzeit: 01.01.2001 - 30.06.2012
Gefördert durch: Eurostat


NEUJOBS - Employment 2025: How will multiple transitions affect the European labour market

Schlagworte: sozialer Metabolismus, sozial-ökologische Transition
Projektleitung: Willi Haas
Laufzeit: 01.02.2011 - 31.01.2015
Gefördert durch: Europäische Union


WWWforEurope - Towards a New Growth Path: Welfare, Wealth and Work for Europe 

Schlagworte: sozial-ökologische Transition
Projektleitung: Marina Fischer-Kowalski
Laufzeit: 01.04.2012 - 31.03.2016
Gefördert durch: Europäische Union

Eine Liste abgeschlossener Forschungsprojekte des Instituts für Soziale Ökologie finden Sie derzeit in der Forschungsdokumentation (FoDok) der AAU. Laufende Projekte finden Sie hier.