Hinweis zur Navigation, falls Sie von der BOKU Nachhaltgkeitsseite eingestiegen sind:

Die Geschäftsstelle des CCCA ist am BOKU Zentrum für globalen Wandel & Nachhaltigkeit (gW/N) angesiedelt, weshalb Sie nun auf eine Unterseite des gW/N weitergeleitet wurden.


 

Climate Change Centre Austria (CCCA)

Klimaforschungsnetzwerk Österreich

Das CCCA ist ein Klima- & Klimafolgenforschungsnetzwerk mit dem Ziel, eine qualitativ hochstehende österreichische Klimaforschung zu stärken, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, den Wissenstransfer zu unterstützen und Politik und Gesellschaft zu beraten. Auch die BOKU ist ein starkes und wichtiges Mitglied dieses Netzwerkes: Neben der Betreibung der CCCA Geschäftsstelle engagieren sich viele Wissenschaftler*innen der BOKU aktiv in dem Netzwerk.

Dazu setzt das CCCA zahlreiche Aktivitäten, wie z.B. den Österreichischen Klimatag, die Entwicklung einer gemeinsamen und fächerübergreifenden nationalen Forschungsstrategie zum Klimawandel (Science Plan), die Koordination des Austrian Panel on Climate Change und die Verbreitung der Ergebnisse des ersten Österreichischen Sachstandsberichts Klimawandel 2014 sowie zahlreiche thematisch relevante Vernetzungsveranstaltungen.

Außerdem koordiniert das CCCA, und hier die Geschäftsstelle an der BOKU, im Auftrag der Universität Innsbruck das SDG13 – Maßnahmen zum Klimaschutz im UniNEtZ-Projekt.

Das CCCA unterstützt seine Mitglieder bei der Bildung von Projektkonsortien, pflegt laufend Kontakte und Austausch mit Vertreter*innen aus den Bundesländern (z.B. Klimaschutzkoordinator*innen), verschiedenen Ministerien und den österreichischen Förderinstitutionen und hat ein Datenzentrum für alle klimawandelrelevanten Daten aufgebaut.

Die Internationale Vernetzungsplattform des CCCA koordiniert im Auftrag des BMBWF die Agenden zur Joint Programming Initiative „Connecting Climate Knowledge for Europe“ (JPI Climate)und fördert die internationale Sichtbarkeit von CCCA ForscherInnen.

Mehrmals im Jahr werden rund 1500 Personen, die sich für das Thema Klimawandel interessieren, über den „CCCA-Newsletter“ über Aktuelles aus der österreichischen Klima- und Klimafolgenforschung informiert. Auf der CCCA Website finden Sie neben Neuigkeiten auch alle Projekte und andere Informationsdokumente.

Die Gründung geht auf eine gemeinsame Initiative von fünf österreichischen Universitäten im Jahr 2009 zurück (BOKU, TU Graz, TU Wien, Uni Graz und Uni Innsbruck). Das CCCA ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet im Juli 2011, und betreibt zur Erreichung seiner Ziele drei Einrichtungen:

  • CCCA-Geschäftsstelle (angesiedelt an der BOKU und hier am g/WN)
  • CCCA-Servicezentrum (angesiedelt an der Uni Graz)
  • CCCA-Datenzentrum (angesiedelt an der ZAMG)

Informationen zum aktuellen CCCA-Vorstand finden Sie hier.

Das CCCA hat derzeit (Oktober 2020) 22 ordentliche Mitglieder (12 Universitäten, 10 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) und 6 fördernde Mitglieder. Informationen zu den CCCA Mitgliedern finden Sie hier.

Kontakt

Weitere Informationen finden Sie auf der CCCA-Website www.ccca.ac.at

Kontakt in der CCCA-Geschäftsstelle an der BOKU: info(at)ccca.ac.at