Erasmus Personalmobilität Richtlinien - Bewerben Sie sich jetzt!

Ab 1. Juli 2022 gelten im Bereich der Personalmobilität wieder weitestgehend die alten Voraussetzungen:

  • Mobilitäten nach UK können noch bis 31.05.2023 gefördert werden
  • Aufenthalte sind bis zu 12 Tage (+2 Reisetage) förderbar

Falls Sie Interesse an einer E+ Personalmobilität haben, kontaktieren Sie uns jetzt für weitere Details!

Voraussetzungen

Im Rahmen des ERASMUS+ Programms besteht auch für administratives und wissenschaftliches Universitätspersonal (reguläres Dienstverhältnis oder aufrechter Lehrauftrag) die Möglichkeit, für eine Fortbildung an eine europäische (Partner-)Universität oder ein Unternehmen zu gehen (individuell organisiert) bzw. eine organisierte Internationale Woche zu besuchen. Ziel dieser Mobilität ist der Erwerb von Wissen, Kenntnissen und praktischen Erfahrungen, die für die derzeitige Stelle und die berufliche Entwicklung wichtig sind, z.B. in Form von:

  • kurzen Mitarbeitsphasen
  • Job-Shadowing
  • Studienbesuchen
  • Workshop-Teilnahmen
    etc.

Dauer: Der Aufenthalt muss min. 2 Tage und kann max. 2 Wochen bzw. 2 Monate (je nach Projekttopf) umfassen.

Förderzuschuss

Bitte berechnen Sie im ersten Schritt selbst, wie hoch der maximale Förderbetrag für Ihre geplante Mobilität ist:

Max. Höhe des Förderzuschusses für die Förderperiode 2020/21 und 2021/22

Weitere Infos zum Erasmus+ Sonderzuschuss für Menschen mit Behinderung/chronischer Krankheit finden Sie am Factsheet Sonderzuschuss.

Es wird Ihnen der maximale Förderzuschuss der entsprechenden Förderperiode refundiert (Pauschale). Dieser wird im Grant Agreement eingefügt und setzt sich aus den maximalen Aufenthaltskosten pro Tag sowie dem Reisekostenzuschuss zusammen. Klären Sie unbedingt im Vorfeld mit BOKU-IR ab, wie hoch dieser Förderzuschuss ingesamt für Ihre geplante Mobilität sein wird.Sie haben keinen automatischen Rechtsanspruch auf eine Förderung. Bitte lesen Sie sich auch die Informationen zu Dienstreisen durch.

Um die finanziellen Mittel für diese Reisetätigkeiten planen zu können, bitte rechtzeitig Nicolas Fries kontaktieren. Die Mittel werden auf Basis von "first come, first served" vergeben.

Original Boardingpässe (bzw. Zugtickets) sind unbedingt notwendig für eine Abrechnung!

Vor dem Aufenthalt

Antragsdokumente:

  • Erasmus+ Vertrag (Grant Agreement) mit BOKU (Original per Hauspost oder per E-Mail)*
  • Mobility Agreement for Training mit Partneruni/aufnehmender Organisation (Scan ausreichend)*
  • Dienstreiseauftrag unterschrieben vom/von der Vorgesetzten*

    Die Erasmus-Dokumente zu Ihrer Mobilität (Grant Agreement, Mobility Agreement, Aufenthaltsbestätigung) erhalten Sie direkt von BOKU-IR nach Mailanfrage.

           *vor Mobilitätsantritt bei BOKU-IR einzureichen!
 

Bitte beachten Sie die BOKU-Notfallplan-Checkliste vor Ihrem Auslandsaufenthalt und fordern Sie rechtzeitig die BOKU-Notfallkarte für Ihre Dienstreise an!

Datenschutzrechtliche Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie hier.

Nach dem Aufenthalt

Folgende Dokumente sind  bei BOKU-International Relations (BOKU-IR) nach der Mobilität einzureichen:

  • Dienstreiserechnung (Formular Auslandsdienstreise ODER bei Freistellung mit Bezügen: Formular "Reisekostenzuschuss") im Original bitte bei BOKU-International Relations (BOKU-IR) abgeben  
  • Original-Belege (inkl. Boarding Pässe/Zugtickets, Belege für Unterkunft, etc.) bitte der Dienstreiserechnung beilegen. Bezüglich der Auszahlungsmodalitäten von EU-Pauschalen möchten wir auf die FAQ-Seite des Personalmanagements verweisen.
  • Aufenthaltsbestätigung (unterschriebenes und gestempeltes Original)
    ---
  • Online Bericht für die EU / EU Online Survey - der Link wird nach Einreichung der vollständigen Unterlagen per Email zugeschickt. Wenn Sie eine Staff Mobilität absolviert haben, die mit den Bereichen Pädagogik u./od. Curriculum Design zu tun hat, bitten wir Sie eine entsprechende Angabe im EU Survey zu machen. Vielen Dank!

Info für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, hier ist die Unterstützung bei Mehrkosten möglich.

Kontakt

Ansprechperson
Nicolas Fries, M.A.
BOKU-International Relations
Peter-Jordan-Strasse 82a
1190 Wien
Tel: +43 1 47654-32012
E-mail: nicolas.fries(at)boku.ac.at

*Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.