Zulassungsvoraussetzungen

Die Absolventinnen und Absolventen folgender Bachelorstudien der Universität für Bodenkultur Wien werden ohne weitere Voraussetzungen zugelassen:

  • Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt -Pflichtfachbereich in Önologie (33 ECTS-Punkte) und Berufspraktischen Studien aus Weinbau und Önologie (3 ECTS)
  • Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft
  • Die Absolvent*innen folgender Bachelorstudien der Hochschule Geisenheim University werden ohne weitere Voraussetzungen zugelassen:
  • Weinbau & Oenologie
  • Internationale Weinwirtschaft

Für die Zulassung von Absolvent*innen anderer Bachelorstudien werden die folgenden Learning Outcomes im Ausmaß von 60 ECTS-Punkten, davon mindestens 30 ECTS-Punkte aus dem Bereich Weinbau und Önologie, vorausgesetzt:

  • Kenntnisse in den Naturwissenschaften: Physik, Chemie, Statistik, Botanik, Mikrobiologie, Bodenkunde und Ökologie
  • Kenntnisse im Weinbau und in den Agrarwissenschaften: Landtechnik, Pflanzliche Produktion, Pflanzenschutz, Weinbau und Berufspraktische Studien aus Önologie
  • Kenntnisse in der Önologie: Kellertechnik und Traubenverarbeitung
  • Kenntnisse in der Agrarwirtschaft: Landwirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre

 Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sind an das Auswahlkomitee zu schicken:

Als Scan via Mail an:

Prof. Dr. Astrid Forneck (astrid.forneck(at)boku.ac.at)

Die Originale per Post an:

BOKU-International Relations
Z.Hd. DI Katrin Hasenhündl
Peter Jordan Str. 82a
1190 Wien

Bewerbungsfristen für das

  • Wintersemester: 31. August
  • Sommersemester: 15. Jänner

Bewerbungsunterlagen

  1. Bewerbungsformular
  2. Bachelor-/Master-/Diplomabschlusszeugnis mit Fächer-Noten-ECTS Auflistung (Bitte die Übersetzungs- und Beglaubigungsrichtlinien der BOKU beachten)
  3. CV
  4. Deutschnachweis C1, falls Deutsch nicht Muttersprache ist (Achtung: Neue Bestimmungen zum Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse ab WiSe 18/19)
  5. Passkopie/Personalausweis-Kopie
  6. Motivationsschreiben

Die Bewerbungsunterlagen werden dem Auswahlkomitee nach Ende der Bewerbungsfrist vorgelegt. Auf Basis der gemeinsamen Zulassungsbedingungen trifft das Komitee eine Entscheidung und verständigt den*die Bewerber*in. Die Zulassungsdokumente werden von der Programmkoordination an die BOKU-Studienservices und die HGU übermittelt. Die Zulassung soll an beiden Universitäten im gleichen Semester erfolgen und müssen die Studierenden bis zum Abschluss an beiden Universitäten gemeldet bleiben. Zulassungsfristen der BOKU: 30.11. für WiSe bzw. 30.04. für SoSe. Achtung die Fristen variieren zwischen den Universitäten: Die Immatrikulation in Geisenheim muss bis spätestens 07.05. (SoSe) bzw. 07.11. (WiSe) erfolgt sein.

Aufnahme des Studiums

a.      BOKU: Der*die Bewerber*in muss persönlich innerhalb der Zulassungsfrist, für die im Zulassungsbescheid angegebenen Semester, in den BOKU-Studienservices vorsprechen, um sich zu inskribieren (mit amtlichem Lichtbildausweis, BOKU Zulassungsbescheid, Online-Voranmeldungs-Nummer und Bankomatkarte, um den verpflichtenden ÖH-Beitrag vor Ort einzuzahlen). Die persönliche Inskription kann auch im zweiten Semester erfolgen, falls der*/die Studierende erst dann tatsächlich anreist

b.     HGU: Immatrikulation wird automatisch bei Erhalt der vollständigen Unterlagen innerhalb der geltenden Einschreibefrist (07.05. SoSe / 07.11. WiSe) vorgenommen ohne persönlichem Vorsprechen. Zur Einschreibung ist

  • von in Deutschland versicherten Studierenden eine Krankenversicherungsbescheinigung zur Einschreibung an einer Hochschule
  • bei im europäischen Ausland Versicherten die europäische Krankenversicherungskarte in Kopie
  • Bei privat versicherten Studierenden ein Befreiungsbescheid einer dt. Krankenkasse vorzulegen