EINLADUNG: 10. BOKU-CAS Herbsttagung - Digitalisierung in der Landwirtschaft


Die gemeinsame Herbsttagung des BOKU Zentrums für Agrarwissenschaften, des Projektes "DiLaAg – Digitalisierungs- und Innovationslabor in den Agrarwissenschaften" und der BOKU-Standortinitiative für Bio-Resources & Technologies Tulln findet am 22. Oktober 2020 online statt!

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft gewinnt immer stärker an Bedeutung, sowohl für die regionale wirtschaftliche Entwicklung und den Umweltschutz, als auch für die Welternährung und den Klimawandel. Durch neue Technologien können knapper werdende Ressourcen effizienter genutzt, die Ertragssicherheit der landwirtschaftlichen Produktion erhöht und der Einsatz von Pestiziden und Düngern reduziert werden.

Die gemeinsame Tagung des Projektes „DiLaAg – Digitalisierungs- und Innovationslabor in den Agrarwissenschaften“ (DiLaAg), des BOKU Zentrums für Agrarwissenschaften (BOKU CAS) und der BOKU-Standortinitiative für Bio-Resources & Technologies Tulln (BiRT) gibt einen Einblick in den Stand des Wissens und aktuelle Forschungsprojekte zum Thema Digitalisierung in der Landwirtschaft. Es werden unterschiedliche digitale Technologien wie Sensorik, Robotik, Automation, Big Data, Internet der Dinge und Künstliche Intelligenz diskutiert.

Die Tagung findet am 22. Oktober 2020, von 9:00 bis 16:00 Uhr online statt.

Die Tagung ist öffentlich und die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, wir bitten aber dennoch um Anmeldung auf der BOKU CAS Herbsttagungsseite.

Sie können die Herbsttagung über folgenden Link besuchen:

 

Programm (ggw. Stand):

Moderation: Prof. Dr. Jochen Kantelhardt

09:00    Begrüßung
             Rektor Prof. Dr. DDr. h.c. Hubert Hasenauer

09:15    Digitalisierung in der Landwirtschaft - Umsetzungsstrategie des BMEL
             Prof. Dr. Engel Friederike Hessel
             Unterabteilungsleiterin und Digitalisierungsbeauftragte im Deutschen Bundesministerium für
             Ernährung und Landwirtschaft;
             Leiterin des Instituts für Agrartechnologie, Thünen Institut, Braunschweig;
       

10:00    Smart farming technologies – Herausforderungen für Forschung und Lehre
             Prof. Dr. Eberhard Hartung
             Präsident des deutschen Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL)

10:45    Pause

Moderation:  Ass. Prof. Dr. Alexander Bauer

11:00    Das Digitalisierungs- und Innovationslabor in den Agrarwissenschaften
             Prof. Dr. Andreas Gronauer
             Institut für Landtechnik, Universität für Bodenkultur Wien

11:15    Doktoratsvorträge
             Georg Supper: Datenbasierte, vernetzte Prozessführung in der Agrartechnik
             Florian Kitzler: Integration von Bestandsparametern für intelligente landwirtschaftliche Prozesse
             Lukas Koppensteiner: Strategische Sammlung und Bereitstellung von Feldversuchsdaten
             Barbara Pichlbauer: Sensor-basiertes Monitoring der Weidehaltung von Milchkühen
             Sebastian Raubitzek: Machine Learning and Chaos Theory for Data Analysis in Agriculture
             Kannan Peesapati: Explainable Artificial Intelligence and its role in smart agriculture
             Warren Purcell: Data resilience in agriculture
             Francisco Medel: Life cycle assessment and economic evaluation of variable rate
             nitrogen application using a ground-based optical plant sensor

12:45    Mittagspause

Moderation: Prof. Dr. Hans-Peter Kaul

14:00    Einsatz von Beschleunigungssensoren zum Monitoring von Milchkühen
             Prof. Dr. Marc Drillich
             Veterinärmedizinische Uni Wien

14:30    Reproduzierbarkeit im Bereich der Datenanalyse: Herausforderungen und Lösungen
             Prof. Dr. Andreas Rauber
             Institute of Information Systems Engineering, TU Wien

15:00    Data-Driven Agriculture: Status quo und zukünftige Herausforderungen im Smart Farming
             Dr. Viktoria Motsch
             Institut für Landtechnik, Universität für Bodenkultur Wien

15:30    Wrap-up und Verabschiedung

             (Stand 22.09.2020)

Die Tagung wird am Vorabend, 21.10.2020 ab 18:00 Uhr, mit einer Live-Stream Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung in der Landwirtschaft mit Vertretern aus der Politik, Wissenschaft und Praxis eingeleitet. Weitere Informationen zur Podiumsdiskussion folgen in Kürze hier.


15.10.2020