Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2018-06-01 - 2021-05-31

Tiefgründige Hangbewegungen (engl. Slope Deformations) können häufig komplette Gebirgsflanken beeinflussen, und können bis in Tiefen von 100 bis 300 m reichen. Da sich diese meist nur im Bereich von wenigen mm bis cm pro Jahr bewegen, ist häufig unbekannt ob diese Hangbewegungen aktiv sind. Die Wichtigkeit eines umfassenden Prozessverständnisses dieser Hanginstabilitäten wurde vor allem im letzten Jahrzehnt von Seiten der Forschung zunehmend erkannt. Oft sind diese Massenbewegungen verbunden mit katastrophalen Rutschungen von Teilschollen, Felsstürzen, Steinschlägen oder Murgängen. VIGILANS wird ein Monitoring-System für die Überwachung von aktiven, tiefgründigen Hangbewegungen entwickeln und bereitstellen, basierend auf satelliten-gestützten InSAR (Interferometric Synthetic Aperture Radar) und UAV-P (Unmanned Aerial Vehicle Photogrammetry) Methoden. Wir werden die Unsicherheiten der neuartigen Überwachungsverfahren quantifizieren und ihre Fähigkeiten in Ergänzung zu bestehenden Instrumentierungen in geometrisch schwieriger, bergiger Umgebung testen. Ein qualitativer Vergleich der Unsicherheiten von auf InSAR und UAV-P Überwachungsmethoden ist wesentlich um für diese vielversprechenden Methoden langfristig bei Interessenvertretern eine Akzeptanz für Marktanwendungen zu erzielen. Die Integration der Anforderungen von Interessenvertretern, zuständigen Behörden und Parteien zu einem verbesserten Risikomanagement dieser Massenbewegungen sind ein wesentlicher Bestandteil von VIGILANS.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-06-01 - 2020-10-31

Die derzeit in der Ingenieurpraxis angewendeten Methoden zur Prüfung und Kontrolle, der in mechanischen Verbindungsmitteln tatsächlich vorhandenen Größe der Vorspannkraft, können berührungslos nur unzureichend erfasst werden. Es gibt zwar visuelle Beurteilungsmethoden als auch elektronische Messmethoden welche jedoch nur zum Teil zufriedenstellende Ergebnisse – in der Genauigkeit als auch im Instrumentieraufwand liefern. In diesem Forschungsprojekt werden neu entwickelte innovative Methoden der Digital Image Correlation Methoden zur Prüfung und Kontrolle der Vorspannkräfte in mechanischen Verbindungsmitteln auf ihre Umsetzbarkeit und Anwendbarkeit geprüft. Versuche mit der Digital Image Correlation Methoden an ähnlichen Bauteilen wie Schrauben Verbindungen haben bereits sehr gut Ergebnisse gezeigt und sind somit vielversprechend für die Anwendung an Schraubenverbindungen Zur Untersuchung der Aussagequalität und Langzeitstabilität der neu zu entwickeltend Methode mittels DIC, zur Prüfung und Kontrolle der Vorspannkräfte in mechanischen Verbindungsmitteln, sollen in diesem Projekt DIC-Versuche durchgeführt werden und die dabei erzielten Ergebnisse entsprechend der Anwendbarkeit in Serie bewertet werden
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2020-03-02 - 2021-09-01

Der Druckluftspeicher (CAES) nutzt überschüssige Energie (Nacht, Sonne und Wind), um Luft zu komprimieren und zu speichern, die später zur Energieerzeugung freigegeben werden kann. Pfahlgründungen unter Gebäuden bieten attraktiven Stauraum für kleine Anlagen. Die Leistung solcher Pfähle hängt hauptsächlich vom Verhalten des umgebenden Bodens unter thermischer und mechanischer Belastung ab. In diesem Projekt werden wir numerische Simulationen zum Pfahlverhalten durchführen, indem wir das Bodenverhalten wie Anisotropie, Überkonsolidierung und Kriechen berücksichtigen.

Betreute Hochschulschriften