Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2023-11-01 - 2025-05-31

Die geplante Arbeit soll maßgeblich dazu beitragen, den hinsichtlich seines Dual Use-Potenzials noch unklaren Bereich der Synthetischen Biologie im Zusammenspiel mit den assoziierten konvergierenden Technologien mithilfe einer zukunftsorientierten Risikoanalyse und –bewertung zu strukturieren. Darauf aufbauend soll eine wissenschaftlich fundierte Prognose zu den entsprechenden Biosicherheitsrisiken erstellt werden. Zudem soll mit dieser Arbeit die Grundlage für eine Verstetigung einer solchen Analyse gelegt werden, indem das Vorgehen bei der Analyse und Bewertung im Sinne eines Werkzeugs (Tools) operationalisiert wird.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2023-10-01 - 2027-12-31

Das Hauptziel von SUNRISE ist die Entwicklung einer übergreifenden Methodik für die integrierte Folgenabschätzung (Integrated Impact Assessment Framework - IIAF) von Chemikalien und Advanced Materials, die auf dem Lebenszykluskonzept basiert und die SSbD-Entscheidungsfindung entlang der Lieferketten von AdMa und ihren Produkten unterstützen soll. Das IIAF wird vollständig auf das EC-JRC SSbD-Rahmenwerk abgestimmt sein. Es handelt sich um einen dreistufigen Ansatz, wobei jede Stufe einer integrierten Methodik (unterstützt durch eine Toolbox) für die Bewertung der gesundheitlichen, ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen entspricht, die sich an verschiedene Nutzergruppen in unterschiedlichen Phasen des Innovationsprozesses richtet und ein unterschiedliches Maß an Daten und Fachwissen erfordert. Die Definition und Integration von EHS- und Nachhaltigkeitskriterien und -indikatoren zur Unterstützung der SSbD-Entscheidungsfindung kann keine technokratische Aufgabe sein: Wir werden Schlüsselakteure entlang ganzer Wertschöpfungsketten in einen ko-kreativen Prozess einbeziehen, der die Perspektiven und Interessen von Interessengruppen aus der Industrie (einschließlich KMU), der Regulierung, der Politik, von Beratern (und CROs), der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft ausgleicht. Um die Generierung robuster Eingangsdaten für die integrierten Methoden zu unterstützen, werden wir integrierte Prüf- und Bewertungsansätze (IATA), neue Ansätze (NAM) sowie Screening- und fortgeschrittenere Nachhaltigkeitsbewertungsinstrumente auf der Grundlage von Ökobilanzen (e-LCA), sozialen Ökobilanzen (s-LCA), Lebenszykluskostenrechnungen (LCC), Kosten-Nutzen-Analysen (CBA) und Kreislaufanalysen auf globaler Ebene entwickeln und anwenden. Das IIAF, seine drei integrierten Folgenabschätzungsmethoden und die Toolboxen der neu vorgeschlagenen Methoden werden in Fallstudien, die von unseren Industriepartnern zur Verfügung gestellt werden, gründlich getestet und demonstriert. Ziel ist es, die Akzeptanz und die gemeinsame Unterstützung für die entwickelten Ansätze zu fördern, um ihre Annahme und Umsetzung durch die Beteiligten sicherzustellen. Um die Umsetzung des IIAF zu erleichtern, werden wir es als benutzerfreundliche offene Webanwendung und als Leitfaden bereitstellen. Der Prozess der Entwicklung und Erprobung des IIAF in Zusammenarbeit mit den Interessengruppen in einer vertrauenswürdigen realen Umgebung wird unser Verständnis potenzieller Kompromisse in Bezug auf Sicherheit und Nachhaltigkeit verbessern. Dieses neue Wissen wird an Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger auf EU- und nationaler Ebene weitergegeben, um sie bei der Umsetzung von SSbD-bezogenen Strategien für Chemikalien und Materialien zu unterstützen.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2022-09-01 - 2025-08-31

Das Vorhaben betrachtet NanoCarrier als ein Fallbeispiel für neuartige Materialien, die Herausforderungen für die Chemikalienregulation und regulative Risikobewertung mit sich bringen. Im Vorhaben sollen dazu umfangreiche Recherchen zu den vorhandenen und sich in Entwicklung befindlichen NanoCarriern und deren (potentiellen) Anwendungen vorgenommen werden. Auf dieser Grundlage soll eine systematische Zusammenstellung angefertigt werden. Aus der so erhaltenen Übersicht sollen exemplarisch solche NanoCarrier für weitere Untersuchungen ausgewählt werden, die im Hinblick auf ihre Erscheinung oder ihre Anwendung besondere Herausforderungen für die Umweltbewertung erwarten lassen. Für diese so ausgewählten NanoCarrier sollen Prüfstrategien entwickelt und umgesetzt werden, die eine Untersuchung ihres Umweltverhaltens und der möglichen Freisetzung des transportierten Wirkstoffes unter umweltrelevanten Bedingungen ermöglichen. Auf diese Weise soll exemplarisch die Einflussnahme der Verkapselung auf die Veränderung des Umweltverhaltens von Wirkstoffen ermittelt und die Implikationen für eine angemessene Bewertung des Umweltverhalten im Rahmen der Risikobewertung genauer beschrieben werden.

Betreute Hochschulschriften