Corona-Regelungen für den eingeschränkten Uni-Alltag an der BOKU

Bitte beachten Sie die offiziellen, aktuellen Informationen der BOKU auch im Bezug auf Ihren (geplanten) Auslandsaufenthalt (Updates via E-Mail bzw. online auf der BOKU-Website). Die Regelungen finden Sie hier.

Verhaltens- und Hygieneregelungen an der BOKU finden Sie hier.

 ÖH BOKU Corona Härtefonds

Dieser Fonds soll alle Studierende der BOKU Wien ein wenig unterstützen, die bedingt durch die Corona-Krise in eine finanzielle Notlage gekommen sind (z.B. Jobverlust, finanzielle Notlage). Nähere Infos & Guidelines hier.

COVID-19 Info für BOKU-Studierende und Betreuer*innen

Gemäß der Rektoratsaussendung müssen BOKU-Studierende, die für ihre Masterarbeit oder Dissertation einen Auslandsaufenthalt geplant und dies mit ihren Masterarbeits-/Dissertationsbetreuer*innen abgestimmt haben, folgende Regelung beachten: Generell sollen Auslandsreisen im Rahmen der Masterarbeit/Dissertation aktuell vermieden werden. In Länder mit Reisewarnung der Sicherheitsstufe 5 oder 6 (gemäß Reisewarnung des BMeiA) sind solche Reisen bis auf Weiteres untersagt. Falls ein Reiseauftrag unumgänglich ist, bedarf es einer individuellen Beurteilung durch die Stabsstelle Arbeitnehmer*innenschutz und Gesundheit.


 

Reisewarnungen des BMEIA

Beachten Sie für geplante Auslandsaufenthalte (an Partneruniversitäten und Gastinstitutionen im Rahmen von Praktika) die Reisewarnungen des österreichischen Außenministeriums: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) rät das Außenministerium dringend von allen nicht notwendigen Reisen, insbesondere von allen Urlaubsreisen, ab. Mit anhaltenden Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr, Quarantänemaßnahmen und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben zahlreicher Länder ist bis auf weiteres zu rechnen. 

Einreisebestimmungen nach Österreich

Informieren Sie sich unbedingt vor der Rückkehr nach Österreich über aktuelle Einreisebestimmungen (je nach Land unterschiedlich) und beachten Sie die jeweils geltenden Bestimmungen der Behörde bei der Einreise nach Österreich bzw. bevor Sie physisch an die BOKU kommen.

Lockerungsmaßnahmen zu Einreisen nach Österreich gibt es seit Ende Juni, allerdings können die Einreisebestimmungen nach Österreich aus den verschiedenen Ländern COVID-19 bedingt laufend angepasst werden.

Hilfreiche Informationen beim Covid19-Infopoint des OeAD
Infos zum Thema Reisen auf der Webseite des BSGPK
Infos zum Thema Einreise nach Österreich auf der Webseite des BMI.
EU-Website zu länderspezifischen Einreisebestimmungen: Re-open EU
Infos zu BOKU-Regelungen finden Sie hier.

Erasmus+ Info für Auslandsaufenthalte

(6.7.2020)

Infos zu Erasmus+ Aufenthalten (Semester + Praktika) ab 1.7.2020

Bitte beachten Sie derzeitige Reisewarnungen und Empfehlungen des österreichischen Außenministeriums (BMEIA, s. Link zu Reisewarnungen), die Vorgaben Ihrer Gastinstitution und die allgemeinen Richtlinien der BOKU. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie sich vor Antritt selbst über die aktuelle Corona-Situation informieren müssen und der Aufenthalt auf eigenes Risiko und Eigenverantwortung erfolgt.

ACHTUNG: Der Erasmus+ Zuschuss gilt nur für physische Aufenthalte im Gastland. Der Zuschuss steht Ihnen zu, wenn Sie sich tatsächlich physisch im Gastland aufhalten. Ein E-Learning/Home Office Zeitraum in Österreich wird gegebenenfalls vom Erasmus+ Zuschuss abgezogen. Rein virtuelle Mobilitäten können nicht gefördert werden.

Info zu Aufenthalten in Gastländern mit Reisewarnung der Sicherheitsstufe 5 oder 6
Beachten Sie, wenn eine Reisewarnung mit Sicherheitsstufe 5 oder 6 bereits zum Zeitpunkt der Anreise in das Gastland aufrecht war, werden COVID-19 bedingte Sonderkosten in der Regel nicht übernommen. Weitere Infos finden Sie unter den FAQs des OeAD.

Wenn Sie planen Ihren Auslandsaufenthalt zu stornieren oder zu verschieben, informieren Sie uns bitte umgehend per e-mail an erasmus(at)boku.ac.at oder gudrun.reisinger(at)boku.ac.at.


(28.4.2020)

Infos zu Erasmus+ NEU-Antritten (= erstmalige Antritte) bis 30.6.2020

Erasmus+ Förderungen werden nur zuerkannt wenn eine zumindest zeitweilige physische Präsenz an der Gastinstitution (Studium/Praktikum) erfolgt. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über Richtlinien und Empfehlungen der BOKU sowie der Gastinstitution und beachten Sie Reisewarnungen des BMEIA (s. Link zu Reisewarnungen). Von Aufenthalten in Ländern mit Reisewarnung 6 ist abzusehen.

Wenn Sie sich dazu entschliessen, den Aufenthalt im Ausland (trotz bestehender Reisewarnungen) anzutreten und Ihnen eine Erasmus+ Förderung zuerkannt wurde, beachten Sie bitte, dass Ihnen im Falle einer vorzeitigen Rückkehr und damit verbundenen Stornokosten keine Sonderunterstützung gewährt wird. 

Eine Mischung aus Präsenz und E-learning an der Gastinstitution ist möglich und wird gefördert.

Verlängerungen von Aufenthalten sind nur möglich, wenn Sie sich am Ort der Gastinstitution befinden und diese rechtzeitig beantragt wird.

Graduiertenpraktika können aufgrund der aktuellen Situation innerhalb von 18 Monaten nach Studienabschluss (anstatt 12 Monaten) durchgeführt werden.

OeAD Frequently asked questions - FAQs

OeAD-Information mit weiteren Infos und Updates zum Erasmus+ Aufenthalt


(1.4.2020)

E-Learning & Home office - Infos für Aufenthalte bis 30.6.2020

Abgebrochene Erasmus+ Studienaufenthalte und Praktika, die mittels E-Learning bzw. als Homeoffice fortgeführt werden, können für diese Zeit auch mit Erasmus+ Fördermitteln finanziert werden, unabhängig davon, ob der Aufenthalt im Gastland oder in Österreich stattfindet. Die erfolgreiche Teilnahme an E-Learning bzw. die Arbeit im Homeoffice ist nach Abschluss von der Gastinstitution zu bestätigen.

ACHTUNG! Wenn Sie Ihren Erasmus+ Aufenthalt mittels E-Learning/Home-Office im Heimatland fortsetzen, vergessen Sie nicht, dies dem OeAD und der BOKU (erasmus(a)boku.ac.at bzw. gudrun.reisinger(at)boku.ac.at) per e-mail bekannt zu geben. Das entsprechende Formular "Antrag auf Sonderunterstützung COVID-19" muss dafür verwendet werden. Zu finden auf der OeAD-Webseite.

OeAD-Information zu Erasmus+ Aufenthalt und Covid-19: E-Learning und Home-office (1.4.2020)


(26.03.2020)

Abbrüche, Unterbrechungen und Nicht-Antritte - Infos für Aufenthalte bis 30.6.2020

BOKU Studierende, die Ihren Erasmus+ Aufenthalt (Studierendenaufenthalt an Partnerunis oder Praktika an Gastinstitutionen) aufgrund von COVID-19 unter- oder abgebrochen haben bzw. nicht antreten konnten, wurden vom OeAD über weitere Vorgehensweisen per E-Mail verständigt. Vergessen Sie nicht BOKU-International Relations über den Status Ihres Erasmus+ Aufenthalts per E-Mail an erasmus(at)boku.ac.at bzw. an gudrun.reisinger(at)boku.ac.at zu informieren.

ACHTUNG! Unterbrechungen sind für 30 Tage ohne Änderung des Erasmus+ Zuschusses möglich. Dauert die Unterbrechung länger wird diese Zeit nicht gefördert und von der Aufenthaltsdauer abgezogen. 

OeAD-Information zu Erasmus+ Aufenthalte: Abbrüche, Unterbrechungen und Nicht-Antritte aufgrund des Corona-Virus (26.03.2020)


Sprechstunden von BOKU-International Relations

Online-Sprechstunden:

Das Team von BOKU-International Relations steht gerne in Online-Sprechstunden via Zoom für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Termine und Link zur Online-Sprechstunde finden Sie auf den Kontaktseiten/BOKUonline Visitenkarten der Mitarbeiter*innen hier.

Persönliche Sprechstunden:

Persönliche Sprechstunden vor Ort im Büro von BOKU-International Relations (Peter-Jordan-Strasse 82a, 1190 Wien) sind nach Voranmeldung möglich. Vereinbaren Sie Ihren Termin und Uhrzeit per E-Mail vorab. Nähere Infos zu möglichen Terminen finden Sie auf den Kontaktseiten/BOKUonline Visitenkarten der Mitarbeiter*innen hier.

Informationen zur Psychologischen Studierendenberatung

Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2 ) macht uns allen zu schaffen, weil es sich weltweit verbreitet hat. Diese in unserem Leben völlig unbekannte und neuartige Situation stellt uns vor ebensolche Herausforderungen, speziell natürlich auch im universitären und studentischen Leben. Die psychologische Studierendenberatung unterstützung und hilft bei akademischen und persönlichen Herausforderungen

Infomail an alle Outgoings vom 19.3.2020

(19.03.2020)

Liebe BOKU-Studierende auf Auslandsaufenthalt,

melden Sie sich bitte auf der Webseite des Außenministeriums an: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/auslandsservice/reiseregistrierung/

  • wenn Sie nach Österreich zurückkehren wollen, damit Sie Unterstützung für Ihre Rückreise bekommen können
  • oder Sie Ihren Aufenthalt fortsetzen

Hotline des Außenministeriums für Notfälle im Ausland (24/7): Tel. +43 190 115 – 4411

Halten Sie sich über aktuelle Entwicklungen über die Topstorys auf der Webseite sowie die E-mail-Aussendungen des BOKU Rektorates auf dem Laufenden: https://boku.ac.at/

Bitte informieren Sie uns bei BOKU-International Relations und Kontaktpersonen Ihrer Gastinstitution (per Email) über Ihr geplantes Abreisedatum oder wenn Sie Ihren Aufenthalt fortsetzen. Für Erasmus-Outgoings gilt: melden Sie sich auch beim OeAD. Bitte beachten Sie die aktuellen Emails vom OeAD (für Erasmus- und Ceepus- Studierende).

Bitte melden Sie sich auch per Email bei uns (erasmus(at)boku.ac.at ; jointstudy(at)boku.ac.at ; ceepus(at)boku.ac.at ; erasmus.mundus2(at)boku.ac.at; gudrun.reisinger(at)boku.ac.at), sobald Sie zurück in Österreich sind. Für Organisatorisches bezüglich Auslandsaufenthalt lesen Sie bitte regelmäßig diese Webseite: https://short.boku.ac.at/int-out-aktuell

Bewahren Sie alle Rechnungen entstehender Kosten auf!

 

Beste Grüße von der BOKU,

 

Das BOKU-IR Team