Kommissionelle Prüfungen

Kommissionelle Prüfungen werden vor allem bei studienabschließenden Prüfungen angewendet. Bei jeder anderen Prüfung ist der vierte Antritt ebenfalls eine kommissionelle Prüfung.

Für eine kommissionelle Prüfung muss ein Prüfungssenat gebildet werden, der sich aus mindestens drei Personen zusammensetzt (in der Regel ein Vorsitzender und zwei Prüfer bzw. Prüferinnen).

Der Antrag auf Abhaltung einer kommissionellen Wiederholungsprüfung ist mindestens zwei Wochen vor dem Prüfungstermin vollständig ausgefüllt und unterschrieben in den Studienservices einzureichen. Bei unvollständigen Anträgen (z.B. kein Vorschlag für den Vorsitz) ist mit einer zusätzlichen Bearbeitungszeit von einer Woche zu rechnen, der Antrag ist dann mindestens drei Wochen vor dem Prüfungstermin einzureichen.

Antragsformular
Rechtslage kommissionelle Prüfungen